SWR - Südwestrundfunk

Erste Folge des neuen Kulturmagazins "Kunscht!" Am Donnerstag, 9. Januar 2014, um 23.15 Uhr im SWR Fernsehen

Baden-Baden (ots) - Was hat das Kulturjahr 2014 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zu bieten und warum ist der Spielfilm über die letzten Tage von Lady Di so umstritten? Diesen und anderen Fragen geht das neue Kulturmagazin "Kunscht!" im SWR Fernsehen nach. Zum ersten Mal präsentiert Moderator Lars Reichow die neue Sendung am Donnerstag, 9. Januar, um 23.15 Uhr.

Die Themen:

   - Kunst in der Montagehalle - vom Wandel des Industriestandorts 
     Feuerbach
   - Fetisch Waffe - Kata Legrady zeigt im ZKM Waffen als infantile 
     Lustobjekte
   - Diana - der umstrittene Spielfilm über die letzten Tage von Lady
     Di
   - Endlich 50 - 1964 ist der geburtenstärkste Jahrgang in 
     Deutschland und alle feiern
   - Madeline Juno - die junge Singer-Songwriterin aus Offenburg wird
     zum Star 

"Kunscht!"-Moderator Lars Reichow ist Kabarettist, Sänger und Musiker, Fernsehmoderator und Entertainer. Er wurde 1964 in Mainz geboren und kam früh mit Musik in Berührung. Mit 16 Jahren spielte er Posaune in einer Jazzband, ging mit der Kabarett-Legende Hanns-Dieter Hüsch auf Tournee. Nach dem Germanistik- und Musikstudium begann der Pianist 1993 seine Karriere als Solist ("Der Klaviator"). Reichow wurde bisher mit über zehn Kabarett- und Kulturpreisen ausgezeichnet. Sein aktuelles Programm heißt "Goldfinger". Zuletzt zeichnete der Südwestrundfunk (SWR) im Sommer 2013 sein "Best of Programm" auf. Seit September ist er Gastgeber der SWR-Comedy-Sendung "Spätschicht", auf SWR2 moderiert er seine eigene Radiosendung "Die musikalische Monatsrevue".

"Kunscht!" ab Donnerstag, 9. Januar 2014, wöchentlich um 23.15 Uhr im SWR Fernsehen. Pressefotos unter ARD-foto.de.

Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel.: 07221 929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: