SWR - Südwestrundfunk

Zum zweiten Mal in Folge SWR-Hörspiel bei "The New York Festivals" ausgezeichnet
"Riverside Drive 68/2000. Eine Woche in Johnsons Jahrestagen" von Alfred Behrens erhält Weltmedaille in Silber

    Baden-Baden/New York (ots) -

    Zwei ARD-Produktionen in New York ausgezeichnet

    Das Hörbild "Riverside Drive 68/2000. Eine Woche in Johnsons Jahrestagen" des Berliner Autors Alfred Behrens ist am Donnerstag (21.6.) beim Internationalen Wettbewerb für Radioprogramme und Radiopromotion des "New York Festivals 2001" in der Hörspiel-Kategorie "Best Drama Special" mit der Weltmedaille in Silber ausgezeichnet worden. Entstanden ist Behrens' Hörbild unter Federführung des Südwestrundfunks in einer Koproduktion mit dem DLR Berlin und dem WDR. Mit dieser Auszeichnung haben die "New York Festivals" bereits zum zweiten Mal in Folge eine Weltmedaille für Hörspiel an eine Baden-Badener Produktion vergeben: Schon im vergangenen Jahr ging die Bronzemedaille als einzige Auszeichnung in dieser Kategorie an das Debütstück des New Yorker Musikers John King, "Torn - Zerrissen. Eine Eastside-Story", das er gemeinsam mit Ulrich Lampen beim SWR realisierte. Neben "Riverside Drive 68/2000. Eine Woche in Johnsons Jahrestagen" wurde in diesem Jahr mit "Metropolis" vom Bayerischen Rundfunk eine weitere ARD-Produktion in der Kategorie "Best Drama Special" mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Weitere Medaillen wurden in dieser Rubrik nicht vergeben. Damit haben sich in der ARD produzierte Hörspiele erneut in einer vorwiegend kommerziellen Konkurrenz im internationalen Vergleich durchgesetzt.          1957 als internationaler Wettbewerb gegründet, um herausragende Leistungen in Industrie- und Schul-Film auszuzeichnen, prämieren "The New York Festivals" seit 1982 unter anderem auch Hörfunkproduktionen aus aller Welt. Die alljährlich von einer internationalen Jury aus Kommunikationsexperten und Industrievertretern vergebenen Weltmedaillen der "New York Festivals" gehören mittlerweile zu den begehrtesten internationalen Auszeichnungen im kommerziellen Medienbereich. Allein im internationalen Wettbewerb für Radioprogramme und Radiopromotion wurden in diesem Jahr 1.254 Arbeiten aus 36 Ländern eingereicht.

    Die Originaltonaufnahmen von "Riverside Drive 68/2000. Eine Woche
in Johnsons Jahrestagen", das am 9. November parallel zur
Fernsehverfilmung von Uwe Johnsons Roman "Jahrestage" (WDR) in SWR2
RadioArt Hörspiel-Studio urgesendet wurde, entstanden im vergangenen
Jahr in New York. Anders als der vierteilige Film von Margarethe von
Trotta versucht das Hörbild nicht, ein weiteres Mal die Geschichten
des Romans nachzuerzählen, sondern auf höchst sinnliche Weise die
Nähe und Distanz zum Romangeschehen von 1968 im New York von heute
aufzuspüren. Der Filmer und Hörspielmacher Alfred Behrens, zehn Jahre
nach Uwe Johnson geboren und heute mit fast allen der wichtigen
Hörspielpreise ausgezeichnet, hat sich mit eigenen Mitteln der
Lebenswelt von Johnsons Protagonistin Gesine Cresspahl genähert, die
am Riverside Drive zu Hause war wie sonst nur in ihren
mecklenburgischen Erinnerungen. "Allein die Geräusche", bekennt sie
einmal, "sie verlangen das Geständnis, dass ich mich am Leben fühle."
Behrens' Hörbild ist eine fiktive Suche nach ihren Spuren, nach den
Sphären und Atmosphären, die in die Imagination des Romanautors
eingegangen sind. Damit ist es auch eine Hommage an Uwe Johnson.
    
    Alfred Behrens, geboren 1944 in Hamburg, studierte Werbegrafik in
Berlin und lebt dort als freier Schriftsteller. Neben
Buchveröffentlichungen und Fernsehfilmen schrieb und produzierte er
seit 1969 zahlreiche Hörspiele, für die er mit wichtigen Preisen
ausgezeichnet wurde (u.a. Hörspielpreis der Kriegsblinden 1973 für
"Das große Identifikationsspiel", Frankfurter Hörspielpreis 1987 und
Publikumspreis der Berliner Akademie der Künste). Seine
Fernseharbeiten wurden 1978 und 1983 mit dem Adolf-Grimme-Preis
ausgezeichnet. 1982 erhielt Behrens den Bundesfilmpeis.
    
    
ots Originaltext: SWR Südwestrundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die SWR2 Programmpresse,
Georg Brandl,
Tel. 07221/929-3854.


Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: