SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Freitag, 8. Juni 2001 (Woche 23)
23.15 Uhr Nachtkultur

    Baden-Baden (ots) -      

    Moderation: Markus Brock          Die Themen:          A Piece Of Cloth - Der japanische Designer Issey Miyake zu Gast in Berlin

    Gefaltet, geschichtet, raffiniert gedreht: Issey Miyakes Kollektionen erinnern an Origami, die japanische Faltkunst. Seit den Siebzigern zählt der Japaner zu den großen Revolutionären der Modewelt. Sein neuestes Label trägt den Titel "A-POC" (A Piece of Cloth) und basiert auf seinem  Grundmotiv, Kleidung aus einem durchgehenden Stück Stoff herzustellen. Kreiert hat er das Label gemeinsam mit dem Textilingenieur und Desginer Dai Fujiwara.  Nach Ausstellungen in Paris, New York und Tokio sind die Arbeiten des Duos jetzt erstmals auch in Deutschland zu bewundern. Die Ausstellung im Vitra Design Museum Berlin hat sich Horst Brandenburg angesehen.          Von Choco Chanel bis Madonna - Die berühmtesten Frauen der Welt       Letztes Jahr hat Barbara Sichtermann ein Buch über die 50 berühmtesten Liebespaare veröffentlicht. Jetzt widmet sich die 58-Jährige den berühmtesten Frauengestalten der Geschichte.  Von Maria  über Kriemhild, von Jane Austen und Rosa Luxemburg zu Coco Chanel und Madonna. Barbara Sichtermann, die seit 1978 freiberuflich als Publizistin und Autorin arbeitet, präsentiert in "50 Klassiker Frauen" einige der bekanntesten weiblichen Persönlichkeiten mittels Kurzessays, erzählt Interessantes und Wissenswertes, zum Beispiel über das soziale und historische Umfeld, über Charaktereigenschaften und erklärt, warum gerade diese Frauen so berühmt geworden sind. Verena Knümann stellt das Buch vor.          Menschenbilder - Die amerikanische Fotografin Erika Stone in Freiburg

    Erika Stone erklärte schon früh den Menschen zum zentralen Motiv ihrer Fotografie.

    Als die jüdisch-stämmige Familie 1936 aus Nazi-Deutschland nach Amerika auswandert, ist sie zwölf Jahre alt und geht mit ihrer Kamera auf Entdeckungsreise in New York. Die Stadt der Vielfalt birgt für sie einen gigantischen Fundus an Alltagssituationen. Bereits mit 17 ist ihr Berufswunsch klar. Es ist die Welt der Fotografie. Besonders das Schwarzenviertel Harlem der 50er Jahre übt auf die junge Pressefotografin eine magische Anziehungskraft aus. Obwohl sie später auch im Auftag ihrer Agentur Größen wie Clark Gable, Marylin Monroe oder Marlene Dietrich fotografiert, betont sie doch immer wieder, dass sie es eigentlich auf "Ordinary People" abgesehen hat, auf die ganz gewöhnlichen Menschen. Zur Zeit sind die Fotografien von Erika Stone auf Deutschland-Tournee. Simone Reich war in Freiburg.     Kunstmarathon - Die 49. Biennale von Venedig     Zwei Jahre sind um, und in Venedig steht wieder die "Biennale" an. Vom 10. Juni bis 4. November verwandelt sich die Lagunenstadt in eine Kunstmetropole.

    Lustspieldichter und Bürgermeister Riccardo Selvatico machte 1895
den Anfang, in dem er einen geräumigen Pavillon am Rande des
historischen Stadtkerns für eine Ausstellung erbauen ließ. Die
Ur-"Biennale" war ein riesiger Erfolg mit 516 internationalen
Kunstwerken und rund 225.000 Besuchern. 106 Jahre später findet nun
die 49. Biennale statt, und 23 Länder ersuchen um einen eigenen
Pavillon. Der Schweizer Ausstellungsmacher Harald Szeemann bietet 100
Künstlern auf 12.000 Quadratmetern Entfaltungsmöglichkeit und will
natürlich an seinen Erfolg von 1999 anknüpfen. Sabine Willkop ist
für "Nachtkultur" nach Venedig gefahren.
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: