SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Gemeinnütziges Radio mit Format
"Kinderarmes Deutschland" - SWR-Programmaktion vom 18. bis 22. Juni 2001

Baden-Baden (ots) - Der Südwestrundfunk (SWR) steht kurz vor dem Start seiner Programmaktion "Kinderarmes Deutschland". Vom 18. bis 22. Juni vereinen sich sämtliche Hörfunkprogramme zu einer Kommunikationsplattform. Die Herausforderung der rapide schrumpfenden und älter werdenden Bevölkerung wird auf Initiative von SWR-Hörfunkdirektor Bernhard Hermann zum Thema für alle Redaktionen. Auslöser war das so genannte Pflegeurteil vom 3. April, mit dem das Bundesverfassungsgericht für die Familien Beitragsgerechtigkeit in den Sozialversicherungssystemen erzwang. Innerhalb weniger Wochen ist es dem SWR gelungen, einen Programmschwerpunkt zu konzipieren, der das Bewusstsein für die brisante Thematik schärft und bei Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dringenden Handlungsbedarf anmeldet. Mehr als 80 Beiträge - vom 2-Minuten-Bericht bis zur Stundensendung - stehen auf dem Programm, abgestimmt auf die unterschiedlichen Profile von SWR1, SWR2, SWR3, SWR4 und DASDING. "Wir bringen alle Generationen über das Zukunftsthema ins Gespräch," meint Michael Reissenberger, SWR-Ressortleiter Recht und Rechtspolitik und Koordinator der Programmaktion. "Dabei nutzt jedes Programm sein spezifisches Sendeformat, um die Meinungsbildung im Land zu fördern. Das ist gemeinnütziges Radio mit Format." In ausführlichen Features wird die demografische Entwicklung analysiert und der verfassungsrechtlich geforderte Umbau von Steuer- und Sozialversicherungssystem erläutert. Hochrangige Politiker müssen Farbe bekennen, darunter Familienministerin Christine Bergmann (SPD), Renate Schmidt (stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD), Maria Böhmer (stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU) und Fritz Kuhn (Bundesvorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen): Ist der Generationenvertrag noch zu retten? Welche Konzepte legt die Familienpolitik vor, um die Probleme einer geschrumpften und überalterten Gesellschaft in den Griff zu bekommen? Gemeinnütziges Radio mit Format Besonders ausführlich kommen die Hörer während der Aktionswoche zu Wort: Allein Erziehende berichten, wie sie mit wenig Geld und pfiffigen Ideen ihren Alltag meistern, junge Mädchen erklären, warum sie abtreiben, ältere Menschen erinnern sich, wie sie in Großfamilien aufgewachsen sind. SWR-Hörer diskutieren Kinderfluch und Kindersegen und fragen, wie kinderfreundlich Deutschland heute ist. Und wie sind die Prognosen für das Jahr 2030, wenn die Berechnungen der Bevölkerungswissenschaftler weiterhin ignoriert werden? In Stadtvierteln, denen die Kinder fehlen, werden Schulen zu Altentagesstätten umfunktioniert. Rentner stillen ihre Großelternsehnsucht mit Leihenkeln. Fußball-Jugendmannschaften reisen auf der Suche nach Gegnern durch ganz Europa. In solchen Zukunftsszenarien wird plastisch beschrieben, welche Folgen der heutige Trend zur Kinderlosigkeit haben wird. Die Programmaktion des SWR-Hörfunks wird auch vom Fernsehen aufgegriffen. In vier Folgen der Sendung "Yo!Yo!Kids" im Südwestfernsehen erfahren Kinder, was sie mit der Rente ihrer Großeltern zu tun haben und was Kinderarmut bedeutet. Außerdem veranstaltet der ARD-Tigerenten Club zwei Kinderfeste, die unter dem Motto "Kinderarmes Deutschland" stehen. Abgerundet wird der Themenschwerpunkt durch ein eigenes Angebot der Online-Redaktion des SWR, das seit Anfang Juni auf der SWR-Homepage (www.swr.de) zu finden ist. Hier stehen dem Internet-User Informationen rund um das Thema, Berichte und Hintergründe, Programmhinweise, Adressen, Literaturtipps und ausführliche Linklisten zur Verfügung. Die Seiten werden fortlaufend erweitert und während der Aktionswoche durch Interviews, Sendemitschnitte und O-Töne ergänzt. Mit seiner Programmaktion "Kinderarmes Deutschland" zeigt der SWR, wie ernst er seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag nimmt. Bereits im vergangenen Dezember stieß der SWR-Aktionstag "Zwangsarbeiter" auf großes Medieninteresse. Für den 26. September ist ein weiterer wellenübergreifender Aktionstag geplant, der die aktuelle Gendebatte unter dem Titel "Mythos Gen" aufgreift. Das Logo der SWR-Programmaktion "Kinderarmes Deutschland" sowie eine Auswahl an Fotos erhalten Sie bei der SWR-Fotoredaktion (Tel.: 07221/929-2287 oder -3876). Sendetermine der SWR-Programmaktion "Kinderarmes Deutschland" SWR1 BW Mo., 18.6. - Fr., 22.6. Berichte und Reportagen in SWR1 Der Morgen (5.05-10.00 Uhr), SWR1 Aktuell (12.00-13.00 Uhr) und SWR1 Der Nachmittag (13.05-17.00 Uhr) Do., 21.6. Aktionstag mit zahlreichen Beiträgen, darunter: SWR1 Leute (10.05-12.00 Uhr) mit Margot Käßmann, Landesbischöfin in Hannover SWR1 Thema heute Landespolitik (19.30-20.00 Uhr) SWR1 RP Mo., 18.6. Eröffnung des Programmschwerpunkts in SWR1 Der Morgen (5.05-9.00 Uhr) Mo., 18.6. - Fr., 22.6. 5-teilige Serie in SWR1 Der Vormittag (9.05-12.00 Uhr) Do., 21.6., 19.30-20.00 Uhr SWR1 Thema heute Landespolitik SWR1 Der Abend Mo., 18.6., 20.05-22.00 Uhr SWR1 Der Abend Familie der Zukunft: eine kinderfreundliche Gesellschaft ist möglich Mo., 18.6., 22.15-22.30 Uhr SWR1 Radioreport Der Milliardenbetrug an Eltern und Kindern Jürgen Borchert, ein Streiter für familiengerechte Steuern und Renten Di., 19.6., 22.30-24.00 Uhr SWR1 Live Talk Hörerinnen zur Frage: Kinderfluch - Kindersegen Wie kinderfreundlich ist Deutschland? Mi., 20.6., 20.05-22.00 Uhr SWR1 Der Abend Kinder in der Falle: wenn Eltern, Schule und Politik versagen Do., 21.6., 22.15-22.30 Uhr SWR1 Radioreport Familie ohne Vater: Alltag einer allein erziehenden Mutter SWR2 SWR2 Eckpunkt Mo., 18.6., 10.05-10.30 Uhr Der kleine Unterschied und seine großen Folgen Auseinandersetzung mit einem feministischen Klassiker Di., 19.6., 10.05-10.30 Uhr Vom Leben der Allein Erziehenden Über Vorbehalte, Vorurteile und Irrwege in der Sozialpolitik Mi., 20.6., 10.05-10.30 Uhr Lasst mich in Ruhe! Jugendliche zwischen Kontaktabbruch und Depression Do., 21.6., 10.05-10.30 Uhr Du sollst deine Eltern ehren! Und wer ehrt die pflegenden Töchter? Fr., 22.6., 10.05-10.30 Uhr Kinderhaus statt Kindergarten Für die nicht mehr klassische Familie SWR2 Forum Mo., 18.6., 17.05-17.50 Uhr Kinderlos - Kinderreich Spaltet die Familiendebatte unsere Gesellschaft? Gäste: Annemarie Gerzer-Sass (Sozialwissenschaftlerin am Deutschen Jugendinstitut), Peter Köpf (Buchautor und Journalist) Live mit Hörerbeteiligung (Tel.: 07221 / 2000) Di., 19.6., 17.05-17.50 Uhr Traum oder Alptraum? Kindsein in Deutschland Gäste: Christiane Lutz (Kindertherapeutin), Jana Fädrich (Kinderbeauftragte der Stadt München), Reinhard Kahl (Journalist) Mi., 20.6., 17.05-17.50 Uhr Die Erziehungskrise Ist der deutschen Familie noch zu helfen? Gäste: Siegfried Stresing (Geschäftsführer des Landesfamilienrats Baden-Württemberg), Joachim Hofmann-Göttig (Staatssekretär im Mainzer Ministerium für Bildung, Jugend und Frauen), Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes) Do., 21.6., 17.05-17.50 Uhr Land ohne Kinder Wieviel Familie braucht der Staat? Gäste: Maria Böhmer (CDU, MdB, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Familienexpertin), Jürgen Borchert (Richter am Hessischen Landessozialgericht), Renate Schmidt (SPD) Die öffentliche Veranstaltung findet im Sendesaal des SWR Stuttgart statt und wird für das Fernsehen mitgeschnitten. SWR2 Wissen Mi., 20.6., 8.30-9.00 Uhr Das Diktat der Greise Bevölkerungsentwicklung und Politkultur SWR2 Kultur Aktuell Do., 21.6., 12.30-12.40 Uhr Zeitlupe SWR3 Mo., 18.6. - Fr., 22.6. "Generation Zukunft - SWR3-Report Kinderarmes Deutschland" Aktuelle Beiträge und Reportagen zum Programmschwerpunkt SWR4 BW Mo., 18.6. - Fr., 22.6. Berichte und Reportagen aus den Regionen Mi., 20.6., 8.00-18.00 Uhr Rententag: Experten der Bundesanstalt für Angestellte beantworten Hörerfragen zum Thema Rentenreform (Tel.: 01805 / 929-929) SWR4 Baden Radio Mo., 18.6. - Fr., 22.6. Berichte und Reportagen aus Baden Mo., 18.6., 10.05-11.00 Uhr Nahaufnahme Baden im Jahr 2030 - ein Landstrich ohne Kinder? Mi., 22.6., 10.00-11.00 Uhr Rentensprechstunde: Hörer fragen - Experten antworten (Tel.: 0721 / 251 67) Do., 21.6., 10.05-11.00 Uhr Nahaufnahme Kinder und Karriere - wohin mit den Kleinen? SWR4 Radio Südbaden Mo., 18.6., 17.05-18.00 Uhr Radiotreff Miet Dir einen Enkel - die Sehnsucht Alleinstehender nach Kinderglück Di., 19.6., 6.05-8.00 Uhr Guten Morgen Deutschland braucht Kinder - Reichstagskellner Ernst Oberle nimmt die Volksvertreter satirisch aufs Korn Mi., 20.6., 10.05-11.00 Uhr Hörinsland Kampf der Stadtflucht - zwei neue Freiburger Stadtteile bewegen Familien zum Bleiben und Betriebskindergärten - wo sind sie? Do., 21.6., 10.05-11.00 Uhr Hörinsland Leben wie Kinder in Frankreich - Südbaden und Elsass im Vergleich und Was halten Enkel von ihren Großeltern - eine Umfrage Fr., 22.6., 10.05-11.00 Uhr Hörinsland Familie und Beruf - was Frauen abverlangt wird und Auch Kinder haben Rechte - die schützende Hand des Staates SWR4 RP Mo., 18.6. - Sa., 23.6. Berichte und Reportagen aus den Regionen Mi., 20.6., 19.05-19.30 Uhr Blickpunkt Kirche zum Babyfenster in Trier SWR4 Radio Trier Mo., 18.6. - Sa., 23.6. Berichte und Reportagen im Mittagsmagazin (12.05-13.00 Uhr) DASDING Mo., 18.6. - Fr., 22.6. DING der Woche - Beiträge, Interviews und Reportagen in Startzeit (6.00-8.00 Uhr), Halbzeit (8.00-12.00 Uhr) und Schonzeit (16.00-18.00 Uhr) SÜDWEST Fernsehen Mo., 18.6. - Do., 21.6., 14.00-14.30 Uhr Yo!Yo!Kids ARD-Tigerenten Club So., 24.6., 11.00-17.00 Uhr Kinderfest im Rahmen der Gartenschau Kaiserslautern So., 1.7., 11.00-18.00 Uhr Tag der offenen Tür in Göppingen ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Irene Klein, SWR-Programmpresse Hörfunk, 76522 Baden-Baden, Tel.: 07221/929-6202, e-mail: irene.klein@swr.de Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: