SWR - Südwestrundfunk

Grimme-Nominierung für DASDING
Das Grimme Institut nominiert das SWR Jugendangebot DASDING für den neu geschaffenen "Grimme Online Award"

Baden-Baden (ots) - Das Marler Grimme Institut hat heute DASDING, das Jugend-Multimedia-Projekt des SWR, für den in diesem Jahr zum ersten Mal verliehenen "Grimme Online Award" in der Kategorie "Medienkompetenz" nominiert. Aus mehr als 250 Bewerbungen wurde DASDING ausgewählt und geht nun mit 16 anderen Internet-Auftritten in die Endrunde. "Wir sind überglücklich, es so weit gebracht zu haben. Unser Web-Team besteht aus sehr jungen, talentierten und hoch motivierten Leuten. Für uns ist schon allein die Nominierung eine Riesen-Auszeichnung", erklärt Marcus Schuler (29), Leiter von DASDING. Das Internetteam wird von der erst 25-jährigen Sylvia Ewerling angeleitet, die seit drei Jahren bei DASDING arbeitet und die Webredaktion mit aufgebaut hat: "Während viele Medienprogramme große Internetredaktionen unterhalten, bin ich stolz darauf, dass wir mit unserem, nur fünfköpfigen Internetteam für den Grimme Preis nominiert sind." Die Gewinner des "Grimme Online Awards" werden am 23. Juni bekanntgegeben. DASDING vernetzt Radio, Fernsehen und Internet. Es ist sowohl über ein herkömmliches UKW-Radio zu empfangen als auch im Frühprogramm des Südwestfernsehens und im Internet als real audio und mp3 live stream. Das Besondere an DASDING: Hier machen Jugendliche Programm für Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. In der jüngsten Medienredaktion Deutschlands werden Radiosendungen produziert, gibt es stündliche Nachrichten, die sich in Form und Inhalt hauptsächlich an Heranwachsende wenden und entstehen TV-Sendungen und Internetseiten. Im wöchentlichen multimedialen Schwerpunktthema "DASDING der Woche" werden einzelne Themenkomplexe näher vorgestellt. Es geht um den "Führerschein", "Meine erste Wohnung" oder um Unterhaltendes wie das "Freibad". Im Radioprogramm erfahren die Hörer aus verschiedenen Blickwinkeln eine ganze Woche lang alles Wissenswerte zu dem monothematischen Schwerpunkt. Auf den Internetseiten gibt es weiterführende Informationen sowie Interviews und Beiträge in voller Länge. "Wer tiefer in die angebotene Materie einsteigen will, kann dies via Web-Auftritt machen", sagt Webmasterin Sylvia Ewerling. Dabei versteht sich der Internetauftritt nicht als Komplementär-Angebot, sondern als eigenständig funktionierendes Jugendangebot. Vor angeblich schwierigen Themen wie der "NS Zwangsarbeiterentschädigung" oder einer "Babyklappe für schwangere Mütter" schreckt DASDING nicht zurück. "Wir wollen provozieren und herausfordern", beschreibt Marcus Schuler das Programmkonzept. "Wir sind kein weiteres Weichspülradio, das nur gute Laune verbreiten will. Andere junge Leute sollen durch uns zum Nachdenken angeregt werden und nicht nur zum Konsumieren." Ein vorbildliches Beispiel für das direkte Zusammenspiel von Radio und Internet gibt DASDING mit der Sendung "Nezzparade". Dort werden mittwochs von 18 bis 20 Uhr die aktuellen mp3-Hörercharts vorgestellt. Die Hörer von DASDING entscheiden, welchen Musiktitel aus dem Internet sie häufiger im Tagesprogramm von DASDING hören wollen. Dabei spielt es keine Rolle, dass die meisten der in der Nezzparade vorgestellten Bands noch keinen Plattenvertrag haben. "Unsere Internetseiten sind so angelegt, dass jeder Mitarbeiter unserer Radioredaktion Inhalte auch selbständig aktualisieren kann", erklärt Ewerling. "Das ist vor allem für Nachrichten, Musikinfos, Melodien für Millionen (Plattenrezensionen) und Seitensprünge (Vorstellung gelungener und misslungener Internetauftritte) sehr wichtig." So arbeitet die Online-Redaktion von DASDING sehr eng mit der Radioredaktion zusammen. "Auch intern lernt ein Mitarbeiter des einen das jeweils andere Medium besser verstehen", sagt Ewerling stolz. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Marcus Schuler, Tel.: 07221/929-6175, Fax: 07221/929-4345, Email: marcus.schuler@swr.de Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: