"Benedikt XVI. - Die lange Nacht" zum Abschied Das SWR Fernsehen begleitet den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. mit fünf Dokumentationen über sein Leben und Wirken, am 28. Februar 2013 ab 23.45 Uhr

Baden-Baden (ots) - Am 11. Februar verkündete Papst Benedikt XVI. überraschend, dass er das Amt des Pontifex niederlegen will. Am 28. Februar um Punkt 20 Uhr soll es soweit sein: Das katholische Kirchenoberhaupt wird aus Alters- und Gesundheitsgründen zurücktreten. Das SWR Fernsehen begleitet den Abschied von dem 265. Papst in der Nacht vom 28. Februar auf den 1. März ab 23.45 Uhr mit fünf 45-minütigen Dokumentationen, die seinen Lebensweg nachzeichnen und sein Werk würdigen. Der erste Film "Der Papst und sein Jesus: Ein Bestseller aus Rom" widmet sich dem literarischen Werk Benedikts. Die Autoren Bernd Seidl und Wolfgang Rommel präsentieren zentrale Thesen aus "Jesus von Nazareth" und konfrontieren sie gleichzeitig mit den Erkenntnissen der modernen Bibel- und Jesusforschung. Außerdem kommen bedeutende Bibelwissenschaftler und Theologen aus Deutschland, Irland und den USA zu Wort. Die dreiteilige Reihe "Benedikts Weg" widmet sich ab 0.30 Uhr der Herkunft und dem Leben des scheidenden Papstes: Der erste Teil "Die Wurzeln in Bayern" beschreibt Kindheit und Jugend Joseph Ratzingers, einschließlich der Kriegsjahre und des Studiums in Freising und München bis zur Priesterweihe 1951. Zu Wort kommen zahlreiche Zeitzeugen, darunter Kindergarten- und Schulfreunde sowie der ältere Bruder des Papstes, Georg Ratzinger. In "Der Professor" werden Joseph Ratzingers Gelehrtenjahre nachgezeichnet: Der Film zeigt die beiden Jahrzehnte in denen er als Universitätslehrer wirkte. Der letzte Teil "Der Kardinalpräfekt" widmet sich Joseph Ratzingers Zeit als Glaubenswächter: Papst Johannes Paul II. holte den Münchner Erzbischof, Kardinal Joseph Ratzinger, in die päpstliche Kurie nach Rom und machte ihn 1981 zum Präfekten der Glaubenskongregation. Den Abschluss der langen Nacht bildet die Dokumentation "Der deutsche Papst", in der sich Ute-Beatrix Giebel auf Spurensuche begibt: Was will Josef Ratzinger, was leitet seine Entscheidungen nicht erst seit er Papst wurde. Und wie haben die deutsche Geschichte und die bayrische Herkunft Ratzingers Denken und Handeln geprägt? Außerdem beleuchtet der Film wichtige Stationen seines päpstlichen Wirkens bis hin zur Vatileaksaffäre.

"Benedikt XVI. - Die lange Nacht", am 28. Februar 2013 ab 23.45 Uhr im SWR Fernsehen

Pressefotos unter ard-foto.de.

Pressekontakt: Arne Rausch, Tel.: 07221 929-22285, arne.rausch@swr.de

 

Das könnte Sie auch interessieren: