Kulturradio für Zeitgenossen: SWR2 mit neuen Sendungen

Baden-Baden (ots) - Mit dem neuen Jahr starten in SWR2 zwei neue Sendungen: "SWR2 am Samstagnachmittag - Kultur und Lebensart" bietet ab Samstag, 5. Januar, jede Woche einen Mix aus Klassik, Jazz und Weltmusik, Beiträgen zur Alltagskultur und Einblicken in die Welt von Kulturschaffenden. "SWR2 Cluster - das Musikmagazin" versammelt ab Montag, 14. Januar, werktags um 15.05 Uhr die Ideen der gesamten Musikredaktion, vom Besuch bei "Musikmachern" aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz bis zum akustischen Ausflug auf die "Klanginsel". Im Zuge der Umgestaltung des Programms wird die Sendung "SWR2 Spielraum" verlegt und neu ausgerichtet. Der neue "SWR2 Spielraum" hat ab 5. Januar samstagabends um 18.40 Uhr Geschichten, Lesetipps und Kulturthemen für Kinder von sechs bis 12 Jahren im Gepäck, die "SWR2 Spielraum"-Hörspiele für Kinder und Jugendliche werden im neuen Jahr an allen Feiertagen, jeweils um 14.05 Uhr, zu hören sein. Die traditionsreiche "SWR2 Jazztime" bekommt einen neuen Sendeplatz am Samstagabend um 22.03 Uhr.

"SWR2 am Samstagnachmittag" bietet ab 5. Januar von 14.05 bis 17 Uhr Kultur und Lebensart. Die neue Magazinsendung richtet sich bei ihren Themen an den vielfältigen Interessen der Hörer aus. Beim "Hausbesuch" betritt man mit den SWR2-Reportern Lebens- und Arbeitswelten von Künstlern, Musikern und Autoren. Aufgespürt werden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz außerdem sehenswerte Orte und Museen, die es selten in die Feuilletons schaffen. Die Rubrik "Schöne Gedichte und ihre Geschichte" erzählt davon, wie Lyrik entsteht und was Dichter antreibt. Im "Wort der Woche" wiederum nehmen Ulrich Raulff, Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach, und Ludwig Eichinger, Direktor des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim, den ganz alltäglichen Sprachgebrauch unter die Lupe. "SWR2 am Samstagnachmittag - Kultur und Lebensart" wendet sich der Alltagskultur zu: Neues und Gutes aus der Küche und auf dem Tisch wird in "Gastrojet" vorgestellt. Die Rubrik "Dinge des Lebens" reflektiert spielerisch Accessoires unseres Alltags wie die Damenhandtasche. Die "Netzkultur" beleuchtet Entwicklungen wie spezielle Themenblogs oder geht zum Beispiel der Frage nach, was ein virtueller Ausstellungsführer in einem Museum wie der Staatsgalerie Stuttgart leisten kann. Die Musikpalette am Samstagnachmittag prägt schließlich ein vielfältiger Mix aus Jazz, Klassik und Weltmusik. In der Rubrik "Erklär mir Pop" wird Professor Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor der Popakademie in Mannheim, regelmäßig zu neuen Trends und herausragenden Themen der Popkultur zu hören sein.

"SWR2 Cluster - Das Musikmagazin" heißt die neue Musikstrecke, die vom 14. Januar an Montag bis Freitag von 15.05 bis 16 Uhr läuft. SWR2 Cluster liefert den Hintergrund zu allen Musikthemen, die in der Luft liegen: Neues aus Musik und Forschung, Musik und Gesellschaft, Musik und Bildung. In der ersten Woche beschäftigt sich die Sendung zum Beispiel mit dem Crowd-Funding in der Klassik oder mit dem Blick eines Neurophilosophen auf die Musik. "SWR2 Cluster" berichtet außerdem über das aktuelle Musikleben - von der Opernkritik bis zur Kulturpolitik. Dazu gehören auch Besuche bei aktiven "Musikmachern" aus dem Sendegebiet wie Orchesterleitern, Festivalinitiatoren oder zum Auftakt bei der neuen Verlagsmanagerin des Schott-Verlags in Mainz, Ingrid Allwardt. In der Rubrik "SWR2 Musikgespräch" kommen regelmäßig prominente Künstler zu Wort, die mit den SWR-Klangkörpern auftreten oder bei interessanten SWR-Produktionen mitwirken. Die Reihe "Klassik Cars - getestet von SWR2" beantwortet ab 25. Januar freitags alle 14 Tage die Frage, welches Auto sich für welche Musik eignet. "SWR2 Cluster" bietet zudem einen Überblick über Neuerscheinungen auf dem CD-, DVD-, Bücher- und Notenmarkt. Am Ende jeder Sendung steht Musik: die 15-minütige "Klanginsel" als Ort sinnlicher Klangexperimente quer durch alle Stile und Epochen.

Der "SWR2 Spielraum" erhält ab 2013 zwei getrennte Sendeplätze: Im "SWR2 Spielraum - Die Geschichte" für Kinder von 6 bis 12 Jahren steht ab 5. Januar samstags von 18.40 Uhr bis 19.00 Uhr eine viertelstündige Lesung im Mittelpunkt. Jede Woche wird ein Stück aus einer Neuerscheinung, einem Kinderbuchklassiker oder einem Lieblingshörbuch gesendet. Den Auftakt machen die "Sportmärchen" von Martin Ebbertz. Die Lesung wird jeweils umrahmt von Beiträgen und Musik, die Themen reichen dabei vom Tanzworkshop für Kinder bis hin zu außergewöhnlichen Sportarten. Einmal im Monat läuft eine vom SWR fürs Radio produzierte Geschichte, die zum Download im Netz ebenfalls bereit steht. Auch die Veranstaltungs-, Buch- und CD-Tipps gibt es online zum Nachlesen unter kindernetz.de/spielraum. Das beliebte Kinder- und Jugendhörspiel, das bislang einmal im Monat am Samstag zu hören war, hat seinen neuen Platz künftig an allen Feiertagen, immer von 14.05 bis 15 Uhr. Premiere ist zu Ostern 2013 mit dem Zweiteiler "Olivia. Manchmal kommt das Glück von ganz allein" nach dem gleichnamigen Kinderbuch.

Die "SWR2 Jazztime" ist die traditionsreichste Jazzsendung des SWR. Sie wurde 1947 von Joachim-Ernst Berendt gegründet und widmet sich dem großen Erbe des Jazz und der Entwicklung der improvisierten Musik. Dabei reicht die Palette vom Combo-Jazz bis hin zu den orchestralen Sounds der Big-Bands. Die Sendung bietet Glanzlichter der Jazzgeschichte, zeitlose Klassiker der spontanen Musik und Porträts von Jazzgrößen. Thematische Features über wichtige Aspekte der Jazzentwicklung reichen von den Anfängen der afro-amerikanischen Musik über das Wachstum der europäischen Jazzszenen bis hin zu aktuellen Entwicklungen und Trends. Ab dem neuen Jahr ist "SWR2 Jazztime" am Samstagabend um 22.03 Uhr zu hören.

Hörbeispiele im Vorführraum des SWR-Presseportals auf presseportal.swr.de sowie unter swr.de/presse.

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon: 07221 929-23854, E-Mail: oliver.kopitzke@swr.de