SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Filderstädter Software-Unternehmen CAA ist nach SWR3-Informationen möglicherweise in Insidergeschäfte verwickelt

    Baden-Baden (ots) - Nach Recherchen des SWR3-Börsen-Man will das
Bundesaufsichtsamt für Wertpapierhandel in Frankfurt eine
Untersuchung gegen das am Neuen Markt notierte Unternehmen CAA AG
wegen des Verdachts auf Insiderhandel durchführen. Das
Software-Unternehmen aus Filderstadt hatte heute Morgen in einer
Adhoc-Mitteilung gewarnt, dass es die geplanten Umsätze und Gewinne
für das vergangene und das laufende Jahr deutlich verfehlen werde.
Nach Veröffentlichung der Meldung fiel der Wert um über 70%, von 12
auf 3 Euro.
    
    Anfang März hatten Mitglieder des Vorstands ein Paket von 15.000
CAA-Aktien zu einem Kurs von 28 Euro außerbörslich verkauft. Seitdem
fiel der Kurs kontinuierlich auf 12 Euro und stürzte heute Morgen
schließlich auf 3 Euro ab. Die Kursbewegung im Vorfeld einer
schlechten Nachricht ist für das Bundesaufsichtsamt für
Wertpapierhandel ein Indiz für Insidergeschäfte. Insidergeschäfte
nach §15 WphG (Wertpapierhandelsgesetz) liegen vor, wenn
Unternehmensangehörige ihren Wissensvorsprung vor dem Markt
(Insiderwissen) für Aktiengeschäfte nutzen.
      
    Gegenüber der Redaktion des SWR3-Börsen-Mans sagte
Vorstandsmitglied Gabriele Müller, man habe Anfang März noch kein
Kenntnis von der  Verschlechterung der Geschäftszahlen gehabt. Ein
Fall von Insidergeschäft liege daher nicht vor.
    
    Die Einzelheiten der Meldung finden Sie im Internet unter
www.swr3.de und boersenman.de
    
    
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
SWR3 Presse,
Tel: 07221/929-3061,
Fax: 07221/929-3070.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: