Hans Strothoff Journalistenpreis geht an SWR-Dokumentation

Stuttgart (ots) - Erster Platz des Wirtschaftsjournalistenpreises für "Das erste Mal: Leben in der Fußgängerzone" von Claus Hanischdörfer aus der SWR-Reihe "Landesschau unterwegs"

SWR-Journalist Claus Hanischdörfer ist diesjähriger Gewinner des Hans Strothoff Journalistenpreises. Er erhält die Auszeichnung für die Dokumentation "Das erste Mal: Leben in der Fußgängerzone" in der Reihe "Landesschau unterwegs" im SWR Fernsehen in Baden-Württemberg. Sie ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung fand gestern Abend in Frankfurt statt. Claus Hanischdörfer erzählt in der Dokumentation die Geschichte der ersten Stuttgarter Fußgängerzone. In der Schulstraße gibt es seit 1953 alles, was der Mensch zum Leben braucht oder auch nicht: pralles und geballtes Leben, viele Menschen, Fast Food, Musikanten, Bettler, Straßencafés und Filialen bekannter Marken. Die Laudatoren loben, dass "mit Soundeffekts dramaturgische Momente subtil hervorgerufen" werden, mit "optischen Elementen wie geteiltem Bildschirm oder schnellen Schiebe-Blenden" an die "Ästhetik eines Iphones" erinnert wird. "Da wird der Ton montiert, mit Atmosphäre und mit musikalischen Leitmotiven gespielt. So, als ob man, ja fast so, als ob man im Kino sitzen würde." Außerdem treffe man authentische, sympathische Menschen, die etwas zu erzählen haben. Die Jury betont außerdem, der Film setze das Thema mit öffentlich-rechtlichen Wertmaßstäben in amüsanter Form und toller Bildsprache um und sei damit eine Bastion für Qualitätsjournalismus. "Für mich ist eine Fußgängerzone Mikrokosmos und Spiegelbild unserer Gesellschaft. Speziell auf der relativ kurzen Schulstraße, der ersten Fußgängerstraße Deutschlands, lässt sich eindrucksvoll der Wandel der (Geschäfts)Zeiten beobachten: 130 Meter pralles, komprimiertes Leben", sagt Claus Hanischdörfer über seinen Film. Der Autor arbeitet seit 2001 für die SWR-Redaktionen Feature/Dokumentationen und Kultur/Gesellschaft. Die Kamera führte Axel Frank, den Schnitt übernahm Florian Daferner. Der alle zwei Jahre ausgeschriebene Hans Strothoff Journalistenpreis gehört mit insgesamt 50.000 Euro zu den höchst dotierten Preisen für journalistische Werke in Deutschland. Eine unabhängige Jury zeichnet Autorinnen und Autoren aus, die in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft kritisch und informativ über den deutschen und europäischen Fachhandel unter ökonomischen und wirtschaftspolitischen Aspekten für die allgemeine Öffentlichkeit berichten.

Informationen zum Programm unter SWR.de/Landesschau-unterwegs Ein honorarfreies Foto des Preisträgers finden akkreditierte Journalist/inn/en unter ard-foto.de Informationen zum Hans Strothoff-Journalistenpreis unter wirtschaftsjournalistenpreis.de

Pressekontakt: Katja Matschinski, Tel.: 0711 929-11063, katja.matschinski@swr.de

 

Das könnte Sie auch interessieren: