"Verstehen Sie was?" - Der SWR Mundart-Spaß / Montag, 17. Dezember 2012, 22.30 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - "Verstehen Sie was?" fragt das SWR Fernsehen jetzt seine Zuschauer bei einer amüsanten Mundartsendung am Montag, 17. Dezember, 22.30 Uhr. Denn wer in den Südwesten Deutschlands reist, sieht sich mit einer Fülle von Dialekten konfrontiert. Ob Schwäbisch oder Wäller Platt, ob Badisch oder Pfälzisch, ob Saarländisch oder Hohenlohisch - es ist nicht einfach, sich hier zu verständigen. Das dürfte auch der prominente Gast zu spüren bekommen, den Moderator Holger Wienpahl auf die Probe stellt. Ob Hella von Sinnen mit den vielfältigen Dialekten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland zurechtkommt? Wie gut versteht die gebürtige Nordrhein-Westfälin die Mundart der Menschen in Reutlingen oder Trier, im Saarland oder im Schwarzwald? Wird sie sich die Gunst eines kritischen Studiopublikums sowie zweier ausgewiesener Mundart-Experten erspielen können?

30 Minuten lang stellt sich Hella von Sinnen dieser Art Wettkampf. Sie muss eine klassische Szene in Mundart neu interpretieren, einen Nachsprechtest absolvieren sowie die Sitten und Bräuche der "Ureinwohner" deuten. Am Schluss darf sie noch ein Gericht zusammenstellen - und zwar aus Zutaten, die ihr nur mit Dialektbegriffen benannt werden. Ahnt sie, was sich hinter Hänpils, Grimbelich oder Heechemark verbirgt?

Hella von Sinnens Bemühungen kommen auf den Prüfstand der beiden "Sprachgutachter" Dominik Kuhn und Christian Habekost. Der eine erklärt dem Publikum die "Welt auf Schwäbisch" und der andere macht sich für den Pfälzer Sprachraum stark. Moderator Holger Wienpahl hat zuvor schon auf den heimischen Straßen den einen oder anderen Begriff abgefragt, über den Hella von Sinnen nun grübeln darf. Ob der Gast sich im Südwesten behaupten kann und sich eine Ehrenbürgerschaft verdient, darüber entscheidet am Ende der Sendung eine Jury: Christian Habekost und Dominik Kuhn sowie das aus dem Südwesten stammende Publikum im Studio. Dann heißt's entweder "Komma losse" oder "O! Heermauff".

Fotos zum Download auf ARD-Foto.de / Pressekontakt: Wolf-Günther Gerlach, Tel.: 06131 929-33293, wolf-guenther.gerlach@swr.de

 

Das könnte Sie auch interessieren: