Zwei Preise für SWR-Dokumentarfilm

Baden-Baden (ots) - Europäischer Journalistenpreis und Richard-von-Weizsäcker-Journalistenpreis an "Letzte Saison. Wenn es Zeit ist zu sterben" von Sigrid Faltin / Sendung 19.11.2012 im SWR Fernsehen

Gleich zwei renommierte Preise gehen an den SWR-Dokumentarfilm "Letzte Saison. Wenn es Zeit ist zu sterben" von Sigrid Faltin. SWR-Redakteurin Sigrid Faltin wurde heute (15. November 2012) der Richard-von-Weizsäcker-Journalistenpreis der Unionhilfswerk-Stiftung in Gold in Berlin überreicht. Am 26. November wird der SWR-Redakteurin zudem der Europäische Journalistenpreis 2012 in Bremen im Rahmen der Veranstaltung "Wissenswerte" verliehen. In ihrem zweifach ausgezeichneten Dokumentarfilm stellt Faltin Menschen vor, die sich mit ihrem bevorstehenden Tod auseinandersetzen.

Der Dokumentarfilm "Letzte Saison. Wenn es Zeit ist zu sterben" begleitet einen Internisten des Freiburger St. Josefskrankenhauses und einige seiner Patienten, die nur noch kurze Zeit zu leben haben. Wo soll der Arzt noch eingreifen, wo hilft er dem Patienten, wo verlängert er nur unnötig Leiden? Wie können die Patienten mit ihrem Schmerz und ihrem Leid fertigwerden?

Redaktion hatte Gudrun Hanke-El Ghomri. Der Film wurde am 12. Juli 2011 im Ersten erstausgestrahlt. "Letzte Saison" ist im Rahmen der ARD-Themenwoche "Leben mit dem Tod" am 19. November 2012 um 23.30 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen.

Der Richard-von-Weizsäcker-Preis der Unionhilfswerk-Stiftung soll die Entwicklung der Hospizarbeit und die gesellschaftspolitische Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer fördern. Der Preis zeichnet Beiträge aus, die hochbetagte und/oder demente Menschen am Ende ihres Lebens in den Fokus rücken, und sich kritisch mit deren Lebenswelt auseinandersetzen. Er wird seit 2006 alle zwei Jahre verliehen.

Zum zehnten Mal verleiht der Verband Deutscher Medizinjournalisten (VDMJ) den von der Bayer HealthCare AG gestifteten Europäischen Journalistenpreis. Der Preis würdigt herausragende medizinjournalistische Berichterstattung.

Pressefotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt: Bruno Geiler, T. 07221/929-23273, bruno.geiler@swr.de