SWR - Südwestrundfunk: 10.500 Besucher erleben 70 Live-Aufführungen, Hörspiele, Konzerte / Bilanz der ARD Hörspieltage 2012 / Ilja Richter vergibt Deutschen Kinderhörspielpreis und offenbart seine Leidenschaft fürs Radio (BILD)

10.500 Besucher erleben 70 Live-Aufführungen, Hörspiele, Konzerte
Bilanz der ARD Hörspieltage 2012
Ilja Richter vergibt Deutschen Kinderhörspielpreis und offenbart seine Leidenschaft fürs Radio (BILD)

Karlsruhe (ots) - Mit einem Besucherrekord von 10.500 Hörspielfans sind am Sonntag (11.11.) in Karlsruhe die ARD Hörspieltage zu Ende gegangen. Publikumsrenner waren die Live-Inszenierung des Musikhörspiels "Der Schatz im Silbersee" nach dem Roman von Karl May sowie "Die Nacht der Gewinner", die live oder zeitversetzt in neun Kulturradios der ARD übertragen wurden. Weitere Höhepunkte bildeten die Uraufführung des Dokumentar-Passionsspiels "Pietà Piëch" über den VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch sowie die Live-Performance "Orphée mécanique" des Künstlers Felix Kubin.

Fünf Preise in Höhe von insgesamt 13.500 Euro wurden am Samstagabend vergeben: der Deutsche Hörspielpreis der ARD, der ARD Online Award, der Preis "Premiere im Netz" sowie der Deutsche Kinderhörspielpreis und der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe (vgl. SWR-Pressemeldung vom 10.11.). Der Deutsche Kinderhörspielpreis der ARD wurde überreicht von Ilja Richter. Ilja Richter sprach mit 10 Jahren das erste Mal in einem Kinderhörspiel und galt als Kinderstar. In Karlsruhe offenbarte der 59-Jährige seine ungebrochene Leidenschaft fürs Radio und fürs Hörspiel: "Radio ist ein unsichtbares Geschäft, aber das ist ja das Schöne und Geheimnisvolle daran." Beim Deutschland-Finale der Science Slammer vor ausverkauftem Haus ging der Biochemiker Henning Beck aus Ulm mit seinem umjubelten Vortrag "Speed up your mind" als Sieger hervor.

"Das große Interesse an den 9. ARD Hörspieltagen zeigt, dass wir den Nerv der Besucher und Zuhörer getroffen haben. Die bunte Vielfalt an Veranstaltungen reichte vom Dokumentar-Passionsspiel 'Pietà Piëch' über den sprachgewaltigen Wettstreit der Science Slammer und John Cages 'Fächerklang' bis hin zum 'Schatz im Silbersee'. Auch wenn die zehn Wettbewerbshörspiele jedes Mal im Fokus des Festivals stehen - auf die Mischung des Programms kommt es an: In einer Zeit, in der die unterschiedlichsten Medien um Aufmerksamkeit konkurrieren, wollen wir mit diesem breiten Angebot alle Altersgruppen für das Genre Hörspiel begeistern", bilanziert SWR-Hörfunkdirektor Gerold Hug. Veranstalter des Festivals sind die Rundfunkanstalten der ARD und das Deutschlandradio. Die Organisation teilten sich SWR (Federführung) und BR. Partner sind das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, die Hochschule für Gestaltung und die Stadt Karlsruhe. Im November 2013 finden bereits die zehnten ARD Hörspieltage statt.

Pressekontakt:

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, während der ARD Hörspieltage mobil 
unter 0172 / 7356335 (Angaben nicht zur Veröffentlichung bestimmt.)