SWR - Südwestrundfunk

SWR
Joachim Gauck und der Umgang mit Lüge und Wahrheit
Der ehemalige Bundesbeauftragte zu Gast beim 9. Allmannsdorfer Gespräch

Baden-Baden (ots) - "Das ruinierte Gewissen" ist Gegenstand der Diskussion beim 9. Allmannsdorfer Gespräch des Südwestrundfunk (SWR) am 30. März 2001. Joachim Gauck, ehemaliger Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, wird mit dem evangelischen Landesbischof von Berlin-Brandenburg Wolfgang Huber und dem Politikwissenschaftler und ehemaligen bayerischen Kultusminister Hans Maier darüber diskutieren, wie der moralische Zustand unserer Gesellschaft aussieht. Die Schriften aller großen Weltreligionen fordern das moralische Verbot der Lüge. Die Ächtung der Lüge erscheint geradezu als gemeinsames Kulturerbe der Menschheit. Doch wie sieht die gesellschaftliche Realität aus? Ist der Begriff "Gewissen" noch aktuell? Oder wird nicht eher versucht, das allgemeine und das persönliche Gewissen ruhig zu stellen? Können wir überhaupt konsequent wahrhaftig leben? Überfordert uns die Wahrheit? Wie gehen wir in Kirche und Gesellschaft mit Lüge und Wahrheit um? Mit welchen Konsequenzen müssen wir rechnen, wenn nichts für die Schärfung des Gewissens getan wird? Wie lässt sich das ruinierte Gewissen erneuern? Das Gespräch moderiert SWR2-Redakteur Jürgen Hoeren. Der Eintritt ist frei. Die Diskussion wir aufgezeichnet und am 5. April im SWR2 Forum, um 17.05 Uhr, gesendet. Wer Fragen oder Anregungen zum Thema hat, kann sich dieses Jahr erstmals an einem Online-Forum zum Allmannsdorfer Gespräch beteiligen. Bis zum 29. März können Interessenten ihre Beiträge unter der Adresse www.swr2.de/forum/allmannsdorfer-gespraeche eingeben, die dann im Verlauf des Gesprächs am 30. März zur Diskussion gestellt werden. 9. Allmannsdorfer Gespräch "Das ruinierte Gewissen - Vom Umgang mit der Lüge und der Wahrheit" Freitag, 30. März 2001, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Allmannsdorf, Mainaustraße 147 Eintritt frei Fotos der Beteiligten finden Sie im Internet in Print-Qualität unter www.swr.de/presse/pressebilder/bilder.html oder www.ard-foto.de ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt Eva Lauinger Tel. 07221/929-3854 E-Mail: eva.lauinger@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: