SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Freitag, 2. März 2001 (Woche 9) bis Samstag, 3. März 2001 (Woche 10)

Baden-Baden (ots) - Freitag, 2. März 2001 (Woche 9) 23.15 Nachtkultur Moderation: Markus Brock Die Themen: "Schau mir in die Augen, Kleines" - Wie der Kinohit "Casablanca" entstand Ende 1941 kaufte der Produzent Hal Wallis für 20.000 Dollar die Filmrechte an einem Theaterstück mit dem Titel "Everybody comes to Rick´s". Für die meisten völlig unerwartet wurde das daraus entstandene B-Movie zum Kassenschlager und ist bis heute einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Die Rede ist von "Casablanca". Seit 1990 recherchierte Aljean Harmetz für ihre Inside-Story "Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen" über die Hintergründe und die Entstehung von "Casablanca" und gab dafür sogar ihren Job als Hollywood-Korrespondentin bei der New York Times auf. Sie suchte in den Archiven von Warner Bros. nach unbekannten Bildern, sprach mit den Scriptwritern, sichtete Ingrid Bergmanns Tagebücher und kam so vielen überraschenden Tatsachen auf die Spur. Es entstand ein amüsantes und unterhaltendes Buch, das sich liest wie ein Roman und spannend ist wie der Film selbst. "Doppelleben" - Die abenteuerliche Autobiografie der Carola Stern Carola Stern wurde am 14. November 1925 als Erika Assmus in Ahlbeck/Seebad geboren. Einst Jungmädelführerin und nach dem Krieg Bibliothekarin in einem Raketeninstitut der Russen, wird sie vom amerikanischen Geheimdienst angeworben und Mitglied der SED. 1951 denunziert, flüchtet sie nach Westberlin und beginnt unter dem Pseudonym "Carola Stern" zu schreiben. Von 1960 bis 1970 hat sie das politische Lektorat beim Verlag Kiepenheuer & Witsch geleitet und danach als Redakteurin beim WDR gearbeitet. Ihre engagierten Kommentare führten zu heftigen Kontroversen. Nach ihrer Pensionierung schrieb sie eine Reihe Biografien, unter anderem über Dorothea Schlegel und Rahel Varnhagen. Jetzt ist bei Kiepenheuer & Witsch ihre Autobiografie erschienen. Wer bringt den Müll raus? - Die bunte Kultur der Wohngemeinschaften Schon immer gab es gemeinschaftliche Wohn- und Lebensformen. Warum Menschen wie zusammenleben, warum die Vegetarier zu Beginn des 20. Jahrhunderts, und weshalb die Rentner des 21. Jahrhunderts Küche und Bad teilen, und warum die Frage "wer trägt den Müll raus" wichtiger ist als die Frage "wer hat wo und mit wem gefrühstückt" - all diese Fragen beantwortet Nachtkultur am 2. März. "El Acordeón del Diablo" - Die Geschichte von Kolumbiens Musikerlegende "Pacho" Rada kommt in die Kinos Der Film "El Acordeón del Diablo" (Das Akkordeon des Teufels) erzählt die Geschichte des großen Sängers, Komponisten und Akkordeonspielers Francisco "Pacho" Rada, dem Erfinder des "Son", der nach einer Legende sogar den Teufel im Akkordeonduell bezwungen haben soll. Die Lebensgeschichte von Pacho Rada inspirierte bereits Gabriel García Márquez zusammen mit den Lebensläufen weiterer Akkordeonspieler zur Figur des Troubadours "Franciso El Hombre", die sich wie ein roter Faden durch seinen Roman "Hundert Jahre Einsamkeit" zieht. Regie führte der in Esslingen geborene Filmemacher Stefan Schwietert. Samstag, 3. März 2001 (Woche 10) Nachgelieferte Gäste beachten! 22.20 Frank Elstner: Menschen der Woche Die Gäste: Schlagersänger Roberto Blanco Schauspieler und SWR-Moderator Sky du Mont ("Sky Lights") Schauspieler Michael Lesch Schauspielerin Barbara Rudnik ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: