SWR - Südwestrundfunk

"Mitwirkung und Beteiligung gehören in die Jugendarbeit des 21. Jahrhunderts"
Bildungsministerin Dr. Annette Schavan im DASDING-Interview auf der Jugendbildungsmesse Stuttgart

Baden-Baden (ots) - "Ich finde zum Wichtigsten in der Bildungs- und Jugendpolitik gehört, dass wir Jugendliche und Kinder ernst nehmen. Das heißt, nicht immer nur pädagogisch wertvolle Programme zu entwerfen, sondern Räume zu schaffen, in denen Jugendliche sich beteiligen und mitwirken können. Mitwirkung und Beteiligung gehören in die Jugendarbeit des 21. Jahrhunderts." Das sagte Dr. Annette Schavan, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg heute (Montag, 15.1.) im DASDING-Interview bei ihrem Rundgang über die 1. Jugendbildungsmesse in Stuttgarter Haus der Wirtschaft. Zu der Messe, die gemeinsam vom baden-württembergischen Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, dem Landesjugendring BW und der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten BW veranstaltet wurde, waren beispielhafte Projekte und Initiativen eingeladen, um ihre Arbeit in der außerschulischen Jugendbildung vorzustellen. Am Stand von DASDING präsentierten Jugendliche aus dem Kreisjugendring Ravensburg e.V. die Ergebnisse ihrer Arbeit als KLASSEDING-Reporter. KLASSEDING-Reporter ist der mobile Medienworkshop von DASDING, mit dem das Jugendangebot des Südwestrundfunks seit zwei Jahren intensive Nachwuchsarbeit betreibt. Schavan: "Bildung verbinden wir immer mit Schule. Ich persönlich glaube, dass die außerschulische Jugendarbeit ein ganz wichtiges Feld der Persönlichkeitsbildung ist um die eigenen Talente zu entdecken und einsetzen zu können und um Verantwortung einzuüben." Neben dem kontinuierlichen Einsatz bei außerschulischen Projekten, ging Schavan im DASDING-Interview auch das Engagement des KLASSEDING-Medienworkshops bei der Förderung von Schülerradio-Projekten ein. Dabei lobte sie insbesondere den 1. KLASSEDING-RADIO-AWARD, der am Mittwoch, 17.1., im Stuttgarter SWR-Funkhaus an die besten Schülerradiogruppen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz verliehen wird: "Ich halte viel von der Idee des Radio-Awards, gerade weil der aktive Umgang mit Medien ein Bereich ist, der Jugendliche sehr interessiert. Deshalb ist es toll, wenn man durch solch einen Wettbewerb Aufmerksamkeit dafür schafft und zeigt, was in unseren Schulen möglich ist." Obwohl in nur 10 Monaten vorbereitet, bezeichnete Schavan die Jugendbildungsmesse, die erste Messe dieser Art in Deutschland, als großen Erfolg. "Das ist eine tolle Informationsbörse hier. Die Jugendlichen sind sehr interessiert an den vorgestellten Angeboten." Deshalb, so Schavan, werde sie sich dafür einsetzen, dass die Jugendbildungsmesse in zwei Jahren wieder stattfindet: "Damit könnten wir eine wichtige und anregende Tradition begründen", denn, so Schavan weiter, es ist wichtig, dass die Öffentlichkeit mitbekommt, was sich in der außerschulischen Jugendarbeit und Jugendbildung tut. DASDING+++alles was du willst+++ DASDING-Frequenzen auf UKW: 98,9 MHz (Ulm), 90,8 MHz (Stuttgart), 90,5 MHz (Tübingen/Reutlingen), 107,2 MHz (Ravensburg), 91,5 MHz (Heidelberg), 100,5 MHz (Bad Mergentheim), 100,6 MHz (Buchen), 99,4 MHz (Koblenz) und 91,3 MHz (Bad Marienberg) DASDING im Internet: www.dasding.de ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Presse-Kontakt: Georg Brandl, Tel. 07221/929 3216, E-Mail: georg.brandl@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: