SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR)
Freitag, 22. Dezember 2000 (Woche 51)
23.15 Nachtkultur

Baden-Baden (ots) - Moderation: Markus Brock Die Themen: Die skandalträchtige Diva - Hildegard Knef wird 75 Nach einer Ausbildung zur Trickfilmzeichnerin und dem Besuch der Filmhochschule Babelsberg schafft Hildegard Knef bereits 1946 mit ihrer Hauptrolle im ersten deutschen Nachkriegsfilm "Die Mörder sind unter uns" den Durchbruch als Charakterdarstellerin. 1951 schockte sie das Publikum mit einer Nacktszene in dem Film "Die Sünderin". Bis heute wird sie mit dieser Rolle in Verbindung gebracht. Neben der Schauspielerei beginnt 1963 ihre zweite Karriere - als Chansonsängerin mit zum Teil eigenen Texten. 1970 hat sie ihre Autobiografie "Der geschenkte Gaul" veröffentlicht. Am 28. Dezember feiert Hildegard Knef ihren 75. Geburtstag. Nachtkultur gratuliert. Die ganz normalen Nazis - Der schwierige Umgang mit rechter Gesinnung Burkhard Schröder ist Fachmann in Sachen Rechtsextremismus. Seit Jahren recherchiert er das Thema und hat zahlreiche Bücher darüber geschrieben ("Unter Männern", "Rechte Kerle - Skinheads, Faschos, Hooligans", "Ich war ein Neonazi", "Im Griff der rechten Szene", "Der V-Mann" und "Neonazis und Computernetze"). In seinem neuen Buch "Nazis sind Pop" behauptet er: "Die Neonazis sind längst keine Minderheit mehr, sondern Teil des kulturellen Mainstreams". Burkhard Schröder provoziert auch auf seiner Homepage: auf ihr hat er sehr übersichtlich jede Menge Links zu rechtsradikalen Organisationen und Medien geschaltet, was ihm eine Anzeige vom Bundeskriminalamt wegen "Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organistionen" einbrachte. Nachtkultur hat Burkhard Schröder in Berlin getroffen. Der unbekannte Nobelpreisträger - Gao Xingjian in Baden-Baden Der Schriftsteller, Maler und Dramaturg Gao Xingjian brachte die Medien in Bedrängnis, als bekannt wurde, dass er der diesjährige Nobelpreisträger für Literatur ist. Denn kaum keiner kannte den Chinesen mit der französischen Staatsbürgerschaft, kaum ein Archiv hatte etwas über den politischen Flüchtling, der 1987 China verlassen hat, um erst in Berlin und dann in Paris zu leben. Am 10. Dezember fand in Stockholm die offizielle Preisverleihung statt. Gao Xingjian ist der erste chinesischsprachige Schriftsteller, der mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Gleich im Anschluss an die Verleihung ist Gao Xingjian nach Baden-Baden gefahren, um in der Art-Galerie Frank Pages bei der Eröffnung seiner Ausstellung dabei zu sein. Bis 10. Februar sind dort Bilder des 60-jährigen zu sehen. Nachkultur hat ihn anlässlich der Vernissage in Baden-Baden getroffen. Die hohe Kleinkunst - 100 Jahre Deutsches Kabarett Der 18. Januar 1901 gilt als Geburtsstunde des Deutschen Kabaretts, denn damals eröffnete Ernst von Wolzogen in der Berliner Alexanderstraße 40 das literarische Kabarett "Überbrettl" nach dem Vorbild des Pariser ,Chat noir'. Seither gibt es zahlreiche "Nachahmer", die ihr Publikum begeistern. Beispielsweise Max Reinhardt, Karl Valentin, Otto Reuter, Joachim Ringelnatz, Richard Rogler, Hanns Dieter Hüsch oder Matthias Beltz. Die Berliner Akademie der Künste plant zum 100-jährigen Jubiläum neben einer Langen Nacht des Kabaretts auch eine Ausstellung. Nachtkultur zeigt einen Rückblick auf 100 Jahre deutsches Kabarett. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: