SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Südwestrundfunk setzt die Aktion "Spots gegen Gewalt" weiter fort

    Stuttgart/Baden-Baden (ots) -      

    SWR-Intendant Prof. Peter Voß nahm heute, Mittwoch, den 20.
Dezember 2000, die nationalen und internationalen Preise entgegen,
mit denen der Sender für "Fernseh-Spots gegen Gewalt" ausgezeichnet
worden war. Überbringer war Delle Krause, Kreativchef der Agentur
Ogilvy & Mather. Die drei, von der Frankfurter Agentur in diesem Jahr
produzierten "Spots gegen Gewalt", erhielten insgesamt zwölf
Auszeichnungen.
    
    "Das ist erneut ein großes Kompliment für unser Engagement, und es
ist ein Beweis dafür, dass wir mit diesen Spots in der Gesellschaft
weiterhin Maßstäbe setzen. Deshalb, und weil der Schutz von Kindern
und Jugendlichen vor Gewaltdarstellungen nach wie vor eine eminent
wichtige Aufgabe ist, werden wir unsere Aktion weiterhin fortsetzen,"
so Intendant Peter Voß.
    
    Als erste deutsche Rundfunkanstalt zeigt der SWR/SWF seit 1994 die
Reihe "Spots gegen Gewalt" im Fernsehen. Zunehmende
Gewaltdarstellungen im Fernsehen und deren Auswirkungen auf Kinder
und Jugendliche hatten den SWR veranlasst, die Spots auch nach der
Fusion weiter zu führen. Insgesamt produzierte der SWR siebzehn
Spots, die weltweit mit insgesamt mehr als einhundert Preisen
ausgezeichnet worden waren. Höhepunkte waren bisher die
Auszeichnungen beim weltweit angesehensten Werbefilmfestival in
Cannes: 1999 erhielt der Spot "Wenn der Vater mit dem Sohne ..." den
Goldenen Löwen, "Idole" bekam 1996 den Silbernen Löwen und der Spot
"Die Waffe" wurde 1995 mit dem Bronzenen Löwen ausgezeichnet.
    
    Rainer Matheis, SWR-Unterhaltungschef und Mitinitiator dieser
Aktion, freut sich sehr über diesen Erfolg. "Die internationale und
nationale Aufmerksamkeit bestätigt unsere Aktion, die bereits
Vorbildcharakter hat."
    
    
    Fortsetzung der SWR-Pressemitteilung Nr. 73 "Spots gegen Gewalt"
    
    Awards im Jahr 2000 für die SWR-"Spots gegen Gewalt"
    
    - Spot "Zappen"
    Bronze beim Art Directors Club Deutschland
    Finalist beim London International
    Finalist bei EPICA
    
    - Spot "Schäfchenzählen"
    Winner Non-Profit
    Winner Low-Budget beim Ad Spot Festival in Florenz
    Winner beim amerikanischen Cresta Award
    Winner beim London International
    Finalist beim Golden Award of Montreux
    Finalist bei EPICA
    
    - Spot "Amok II",
    German National Award beim Kinsale Festival Ireland
    für den besten deutschen Spot
    Finalist beim London International
    Finalist bei EPICA
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ariane Pfisterer,
Tel.: 0711/929-1103.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: