SWR - Südwestrundfunk

Report Mainz: Bund der Freien Waldorfschulen unterliegt auf ganzer Linie gegen den SWR

Baden-Baden (ots) - Das Oberlandesgericht Frankfurt hat mit seinem Urteil vom 14.12.2000 (Az: 16 U 138/00) eine Entscheidung des Landgerichts Frankfurt vom 22.3.2000 aufgehoben. Das LG Frankfurt hatte es seinerzeit dem SWR untersagt, die Behauptung zu verbreiten, dass jüdische Eltern vermehrt ihre Kinder von der Waldorfschule nähmen. Der Beschluss bezog sich auf die Berichterstattung des ARD-Magazins Report Mainz. Die Sendung vom 28.2.2000 hat unter anderem kritisch über Waldorfschulen berichtet, insbesondere antisemitische Vorfälle wurden öffentlich gemacht. Hiergegen hatte der Bund der Freien Waldorfschulen zunächst versucht, diverse Gegendarstellungen zu erwirken; war damit aber sowohl beim Landgericht als auch beim Oberlandesgericht Stuttgart gescheitert. Zwei weitere Unterlassungsbegehren hatte das Landgericht Frankfurt bereits am 22.3.2000 zurückgewiesen. Mit der jetzigen Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt ist der Bund der Freien Waldorfschulen nunmehr in allen Rechtsstreitigkeiten dem SWR unterlegen. Der Redaktionsleiter von Report Mainz, Fritz Frey, sieht damit die Report-Berichterstattung in vollem Umfang bestätigt. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Report Mainz, Tel.: 06131/929-3351. Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: