SWR - Südwestrundfunk

SWR-Fernsehmoderator für Verdienste um Notfallhilfe und Verkehrssicherheit ausgezeichnet: Wolf-Dieter Ebersbach erhält Björn-Steiger-Ehrenpreis

Baden-Baden/Stuttgart (ots) - Erstmals wird ein Journalist mit der seltenen Auszeichnung geehrt Der Baden-Badener Verkehrsjournalist und Fernsehmoderator des Südwestrundfunks (SWR) Wolf-Dieter Ebersbach wurde am Mittwoch, 13. Dezember 2000, in Stuttgart mit dem Ehrenpreis der Björn-Steiger-Stifung ausgezeichnet. Siegfried Steiger, der Gründer der Björn-Steiger-Stifung, ehrte mit Wolf-Dieter Ebersbach erstmals einen Journalisten für sein überdurchschnittliches Engagement und seine Verdienste um die Notfallhilfe und Verkehrssicherheit. Der Moderator der Verkehrsmagazine "ARD-Ratgeber Auto und Verkehr" (Das Erste) und "Rasthaus" (Südwestfernsehen) nahm die Auszeichung, einen Litographie-Zyklus des Wiener Künstlers Kurt Kramer, in der Intendanz des SWR im Funkhaus Stuttgart in Anwesenheit von SWR-Intendant Prof. Peter Voß und Fernsehdirektor Dr. Christof Schmid entgegen. Wolf-Dieter Ebersbach ist seit 1973 der vierte Preisträger des Ehrenpreises der Björn-Steiger-Stiftung. Diese Stiftung wurde 1969 in Winnenden von Siegfried Steiger gegründet, nachdem dessen Sohn Björn bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war. Inzwischen ist der gemeinnützige Verein der größte private Träger von Notruftelefonen in Europa. SWR-Intendant Prof. Peter Voß würdigte nicht nur die Verdienste des seit 32 Jahren für den SWR beziehungsweise dem Vorgängerhaus Südwestfunk Baden-Baden tätigen Verkehrsexperten Ebersbach, sondern auch das Team der Baden-Badener Verkehrsredaktion: "Die hohe Auszeichnung für Herrn Ebersbach signalisiert beides: die persönliche Würdigung eines Lebenswerkes, das von passionierter Liebe für Mobilität ebenso geprägt ist wie von leidenschaftlichem Einsatz für Sicherheit, Ökologie und Dienst am Verbraucher. Gleichzeitig ist dieser Preis auch als Anerkennung für die Arbeit der gesamten Fachredaktion von Herrn Ebersbach zu sehen, deren Leistung einmalig in Deutschland ist und Standards in der ARD setzt." SWR-Fernsehdirektor Dr. Christof Schmid betonte die Wichtigkeit der Sendungen für das öffentliche Bewusstein der Verkehrsteilnehmer: "Verkehrssicherheit ist ein Thema, das den meisten Autofahrern abstrakt als wichtig im Bewusstsein ist. Die eigentliche Leistung von Herrn Ebersbach ist es, dieses Thema immer wieder konkret und sinnfällig zu machen, immer wieder - ganz im Sinne der Ziele der Björn Steiger-Stiftung - alltägliche Gefahren im Straßenverkehr zu benennen und für ein gefahrenbewusstes Verhalten der Verkehrsteilnehmer zu werben." Wolf-Dieter Ebersbach wurde am 25. August 1940 in Gera/Thüringen geboren. Ab 1964 volontierte er bei der Schwäbischen Zeitung in Leutkirch. Seit 1968 arbeitet Ebersbach als Wirtschaftsredakteur und Moderator mit den Spezialgebieten Verkehr, Energie und Verbraucherrecht in Baden-Baden für den SWR beziehungsweise für das Vorgängerhaus Südwestfunk. In dieser Zeit moderierte er die Sendungen "Nach Ladenschluss", "Markt", "Tipps für Arbeitssuchende" und "Wegweiser-Tipps für Reisende auf Achse" im damaligen Fernsehprogramm Südwest 3 sowie "Plusminus" im Ersten. Seit 1986 ist Ebersbach Moderator des Südwest-Verkehrsmagazins "Rasthaus", seit 1992 auch des "ARD-Ratgeber Auto und Verkehr". Seit 1994 ist Wolf-Dieter Ebersbach zudem als Co-Moderator des Verbrauchermagazins "Infomarkt" für das Dritte auf dem Bildschirm präsent. Der Baden-Badener Fernsehjournalist erhielt bisher viermal den Christophorus-Preis vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft und zweimal den Deutschen Verbraucherfilmpreis. Ebersbach wurde zudem mit dem Internationalen Agrarfilmpreis ausgezeichnet, ferner mit dem Ernst-Schneider-Preis und vor zwei Jahren mit dem Deutschen Verkehrssicherheitspreis in Gold von der Deutschen Verkehrswacht. Diesen Text finden Sie zum Herunterladen im Internet unter www.swr.de/presse/news/index.html. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: