SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Verdi 2001
SWR2 widmet dem Komponisten übers Jahr eine Vielzahl von Sendungen

Baden-Baden (ots) - Am 27. Januar 2001 jährt sich zum 100. Mal der Todestag von Giuseppe Fortunino Francesco Verdi. SWR2 wird das Verdi-Jahr mit einer Vielzahl von Sendungen begleiten, denn nur wenige Komponisten haben im zwanzigsten Jahrhundert eine so spektakuläre Neubewertung erfahren wie Giuseppe Verdi - vor allem außerhalb Italiens. Und wenngleich einige Kritiker des deutschen und englischen Sprachraums niemals an Verdis Größe gezweifelt haben, so war doch der kauzige Alte aus Busseto lange Zeit für viele nur der Komponist des Troubadour, der erst durch den Otello, den Falstaff oder das Requiem sich ernstzunehmende künstlerische Reputation verschaffte und gewissermaßen rehabilitierte. SWR2 ehrt den großen Komponisten unter anderem mit der SWR2 RadioNacht: Guiseppe Verdi am 27. Januar, 19.05 bis 2.00 Uhr, die dem Anlass gemäß mit Verdis Messa da Requiem beginnt. Im Anschluss daran werden Rainer Damm und Karl Dietrich Gräwe ihre Gäste, den Regisseur Hans Neuenfels, den Dirigenten Sylvain Cambreling und Christine Lemke-Matway von der Süddeutschen Zeitung, zu Werk- und Rezeptionsaspekten sowie nach ihren persönlichen Perspektiven befragen. Nach Mitternacht präsentieren die beiden Moderatoren einen bunten Reigen bemerkenswerter Erscheinungen, die alle nur denkbaren Tonträger in den letzten hundert Jahren festgehalten haben. Schon vor der Langspielplattenzeit gab es maßstäbliche Verdi-Interpretationen. Eine vierteilige Reihe von Historische Aufnahmen widmet sich ab dem 9. Januar den Stationen der Verdi-Interpretation zwischen 1900-1960. Um Verdi-Interpreten gehts auch in der Platten Prisma-Raterunde. Viermal fragt Das musikalische Quartett ab 13. Januar. Die Musikstunde spürt in sechs Sendungen ab dem 22. Januar Leben, Werk und Nachruhm des Giuseppe Verdi nach. In der Oper am Sonntag wird einmal im Monat eine Verdi-Oper zu hören sein. Versucht wird ein repräsentativer Querschnitt mit Produktionen von beispielhaftem Charakter. Über Die Macht des Giuseppe Verdi unterhält sich Herbert Antl mit Veronika Beci und Alfred Marquart im Kulturforum, das am 28. Januar, 11.00 Uhr, live aus der Villa Berg in Stuttgart in SWR2 übertragen wird. Auch in der Musik-Reihe stehen Verdis Opern zwölfmal im Mittelpunkt und das Musikfeuilleton rundet schließlich das Verdi-Portät im zweiten Halbjahr mit sieben Sendungen ab. Die Broschüre Verdi 2001 kann über den SWR2 Hörerdienst, Telefon: 0180/5 92 92 22 angefordert werden. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen, bzw. eine Programmübersicht wenden Sie sich bitte an die SWR2 Programmpresse, Eva Lauinger, Tel. 07221/929-3854. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: