SWR - Südwestrundfunk

Miguel Alexandre dreht den SWR-Spielfilm "Ein Engel für Anna"
In Hamburg stehen Bettina Kupfer und Armin Rohde vor der Kamera

    Hamburg (ots) - Er bekennt sich zu den ganz großen Gefühlen in
seinen Filmen, und mit "Gran Paradiso" hat Miguel Alexandre gerade
erfolgreich hochemotionales, aber unsentimentales Erzählkino auf die
Leinwand gebracht. Um Gefühle, um Einsamkeit, Sehnsucht, Liebe,
Enttäuschung, geht es auch in dem Fernsehfilm, den der Regisseur zur
Zeit in Hamburg dreht. Nach einem Drehbuch von Ben Taylor
("Stadtgespräch", "Der Pakt") erzählt "Ein Engel für Anna" die
Liebesgeschichte von Anna und Eddie, die beide im Leben wenig Chancen
hatten, aber sich gegenseitig den Mut zum Weitermachen zurückgeben.
Die beiden Hauptrollen sind mit Bettina Kupfer und Armin Rohde
hochkarätig besetzt. An ihrer Seite sind Bernadette Heerwagen,
Maximilian Pfaff, Christian Fenner, Woody Mues und Gisela Trowe zu
sehen.
    
    Studio Hamburg Letterbox produziert den Film im Auftrag des SWR,
gedreht wird noch bis zum 15. Dezember 2000. Voraussichtlicher
Sendetermin ist Mittwoch, der 12. Dezember 2001, um 20.15 Uhr im
Ersten.
    
    Anna glaubt selbstverständlich nicht an Engel, selbst wenn eine
Kundin ihr immer wieder von ihrem persönlichen Schutzengel erzählt.
Ihr bisheriges Leben bietet ihr dazu auch nicht viel Anlass. Anna
arbeitet am Flughafen als Servicekraft. Statt auf ihren
Traumkontinent Afrika zu fliegen, verkauft sie tagein tagaus nur
belegte Brötchen. Anna leidet unter ihrer Einsamkeit. An Heiligabend
plant sie ihren Selbstmord. Bevor sie aus dem Leben scheidet, will
sie noch ein paar schöne Dinge erleben: in die Oper gehen, einen
besonders schönen Film anschauen ... In der Vorweihnachtszeit lernt
Anna vor einem Kino Eddie kennen. Eddie ist nie um Worte verlegen,
und er ist jedermanns Freund. Er schwärmt vom Leben als Busfahrer und
führt Anna in eine völlig neue Welt aus Spielhallen, Hafenkneipen und
nächtlichen Busrundfahrten. Mit seiner Phantasie holt Eddie Anna die
Sterne vom Himmel. Ihre Selbstmordpläne durchkreuzt er gezielt. Anna
schöpft neuen Lebensmut. An Silvester werden die beiden ein Paar. Zu
spät merkt sie, dass etwas mit ihrem Freund nicht stimmt. Um sie zu
beeindrucken, hat Eddie ein Lügengebäude um sich aufgebaut. In
Wirklichkeit ist er arbeitslos und blickt auf eine gescheiterte Ehe
zurück. Eddie fühlt sich als Versager. Aus Angst, Anna zu
enttäuschen, wenn sie die Wahrheit erfährt, läuft er vor seiner neuen
Liebe davon. Nun ist es an Anna zu zeigen, was ihre Liebe vermag.
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt: Studio Hamburg Pressestelle,
Andrea Lange, Tel. 040/66 88 23 01,
e-mail: pressestelle@studio-hamburg.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: