SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): URAUFFÜHRUNG INTEGER - Konzertante Installation für Radio und Internet

Baden-Baden (ots) - Unter dem Titel INTEGER, der sich aus der Bezeichnung INTErnet GEnerated Radio zusammensetzt, wird SWR2 im Abendkonzert und im Internet am 23. Januar 2001, um 20.30 Uhr, erstmals eine Installation des Berliner Pianisten und Komponisten Michael Iber aufführen, die die spezifischen Möglichkeiten der beiden Medien Radio und Internet miteinander verknüpft: das Radio zur Klangübertragung und das Internet zur Steuerung derselben. Unter der Internetadresse www.swr2.de/integer ist ab Beginn der Sendung eine Fernsteuerung angelegt, über die die Hörer die konzertante Installation beeinflussen können. Ein hochkomplexer Klangverarbeitungsmodus, der je nach Teilnehmerverhalten zwischen 16 Musikstücken aus den Bereichen Barock bis Moderne hin- und herschaltet, schickt die ausgewählten Klangausschnitte durch eine Reihe von Effekten wie Filter, Delays, Harmonizer, Combfilter. Er stellt Ausschnitte unterschiedlicher Länge zusammen und spielt sie als verfremdete Klangschleifen wieder ab. Ausschlaggebend für das Ergebniss ist die rege Internetbeteiligung der Hörer. Die Anzahl und Dauer der Klicks am heimischen PC und die dadurch ausgelöste Wirkung wird in kurzer zeitlicher Verzögerung übers Radio und im Internet zu hören sein. Programmiert wurde INTEGER von Michael Iber in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des Südwestrundfunks e.V. und der Berliner Firma Chemie.DE Information Service GmbH, die für dieses Projekt eigens einen Server eingerichtet hat. SWR2-Frequenzinfo unter: www.swr.de/frequenzen ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Neue Musik, Armin Köhler, Tel.: 07221/929-2247 Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: