SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Neue Show "Fröhlicher Feierabend" ab 29. September im Südwestfernsehen: Gute Laune mit dem Fröhlichmacher der Nation

Baden-Baden (ots) - SWR vereint Badener und Schwaben mit Tony Marshall und Sonja Schrecklein "Es reizt mich, endlich mal in Baden-Württemberg eine Sendung zu machen", freut sich Tony Marshall über seinen Vertrag mit dem Südwestrundfunk (SWR). Denn ab morgen, Freitag, 29. September 2000, wird das Südwestfernsehen mit dem Fröhlichmacher der Nation kräftig "auf die Pauke hauen". Der 62-jährige Entertainer Tony Marshall startet dann um 20.15 Uhr im Dritten Fernsehprogramm des Senders als Moderator und Live-Sänger eine eigene regionale Unterhaltungssendung - mit Musik, Kabarett/Comedy und Gesprächsrunden. Unter dem Titel "Fröhlicher Feierabend" will der badische Stimmungsmacher künftig im dreiwöchigen Rhythmus zur Hauptsendezeit um 20.15 Uhr für gute Laune sorgen. Der Zwei-Länder-Sender möchte das aber nicht nur "den Tony machen lassen", sondern stellt dem populären Badener eine württembergische "schöne Maid" zur Seite: die Esslinger Journalistin Sonja Schrecklein (34). Die Komoderatorin des "Fröhlichen Feierabends" ist vielen Zuschauerinnen und Zuschauern bereits als Kennerin von Land und Leuten aus dem baden-württembergischen Landesprogramm des Südwestfernsehens bekannt. Auf dem Freitags-Sendeplatz um 20.15 Uhr wechselt sich der "Fröhliche Feierabend" mit den bereits etablierten SWR-Shows "Fröhlicher Alltag" und "Fröhlicher Weinberg" ab. "Fröhlicher Feierabend" ist die Nachfolgesendung von "Mundart & Musik", die im Juni eingestellt wurde. Uwe Hübner hatte auf eigenen Wunsch die Moderation dieser Show aufgegeben. In der ersten Sendung des "Fröhlichen Feierabends" aus dem "Hofbräu"-Zelt des Cannstatter Volksfestes sind bei Schrecklein und Marshall unter anderem zu Gast: die Geschwister Hofmann, Rosanna Rocci, Hoi, die regionale Gruppe "Besenbatscher" mit recht eigenwilligen Klängen, die Komödiantin Bas Kätter - auch aus der Region - und "Onkel Bruno", ein persönlicher Gast von Tony Marshall. SWR-Moderator Hans-Dieter Reichert ("Treffpunkt") ist ein ebenso interessanter Gesprächspartner wie Stuttgarts ehemaliger Oberbürgermeister Manfred Rommel, der Geschichten rund um das Volksfest zu erzählen weiß. Und auch diejenigen Gäste werden in der Sendung zu Wort kommen, die seit Jahr und Tag mit dem Rummelplatz verbunden sind. Das Besondere an der neuen Sendung ist, dass die Künstler, vor allem Tony Marshall, auch live singen. Jede Ausgabe des "Fröhlichen Feierabends" ist an ein bestimmtes Thema angelehnt: In den ersten drei Folgen geht es um die Themen Volksfest, Bier und Aberglaube. Produziert werden die Sendungen immer in gemütlicher und uriger Atmosphäre wie zum Beispiel im Bierkrugmuseum Bad Schussenried. Dort werden gleich zwei Ausgaben hintereinander aufgezeichnet. Bei der ersten dreht sich alles rund ums Bier, bei der zweiten geht es um die Magie der Steine, um Talismänner und Aberglaube. Natürlich kommt auch die Mundart nicht zu kurz: Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy haben ihren festen Platz in der neuen "Gute-Laune-Reihe" am Freitagabend. Der in Baden-Baden lebende Sänger Tony Marshall möchte mit seinr SWR-Show den Kritikern beweisen, dass er für mehr als nur den Schlager stehe. Er kann in jeder Sendung zeigen, dass er wirklich singen kann: Nur die Musik kommt vom Band, die Stimme des Stimmungsmachers dagegen ist live zu hören! Er gehört heute zu den wenigen Künstlern im deutschen Fernsehen, die dazu den Mut und das Können besitzen. Beim "Fröhlichen Feierabend" stellt der Entertainer auch seine Vielseitigkeit unter Beweis: ob als Opernsänger, Klavierpartner oder Geiger. Aber es soll in fröhlicher Runde nicht nur gesungen und musiziert werden, sondern auch "geschwätzt": Sonja Schrecklein als Expertin für Land und Leute, Mundart und Bräuche führt in der Show mit ihrer charmanten Art Gespräche am Stammtisch mit interessanten und originellen Zeitgenossen, die zum jeweiligen Thema der Sendung etwas zu berichten wissen. Mit der populären Frohnatur Tony Marshall - sein Bekanntheitsgrad in Deutschland liegt bei 97 Prozent - setzt der SWR auf einen Garanten für gute Laune: Er singt in acht Sprachen, spielt mehrere Instrumente und spannt einen Bogen von der Volksmusik über Schlager und Evergreens bis hin zu internationaler Folklore, Musical-Melodien und Welthits. Der volksnahe Künstler versteht es, die Menschen für sich und seine fröhlichen Lieder einzunehmen. Wo das Schwarzwälder Allroundtalent auftritt, schunkeln und singen die Leute gerne mit. Der studierte Opernsänger ist "Einer wie Du", wie auch seine 1996 erschienene Autobiografie betitelt ist. Ohne Allüren ist Tony Marshall im Laufe seiner Karriere stets ein Star zum Anfassen geblieben, der sein treues Publikum zu schätzen weiß. Auch im Privatleben mag er es lieber bodenständig und natürlich, Schicki-Micki-Gehabe und Gourmet-Tempel sind nicht seine Sache. Bei einem guten Viertele unter Freunden in der Kneipe dagegen fühlt sich der lebensfrohe Künstler Tony Marshall wohl. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: