SWR - Südwestrundfunk

Überwältigende Resonanz auf die neue SWR-Tatort Kommissarin Eva Mattes
Sender und sein Star bitten um Geduld

Baden-Baden (ots) - Positive Meldungen haben auch Ihre Schattenseiten. Nachdem der Südwestrundfunk (SWR) in dieser Woche bekanntgab, dass er im Jahr 2001 die Produktion eines dritten Tatortes für Das Erste am Bodensee startet und auch das Geheimnis um die neue Kommissarin lüftete, stehen die Telefone beim Sender und bei der Agentur der zukünftigen Hauptkommissarin Eva Mattes nicht mehr still. Was als rechtzeitige medienpolitische Information der bundesweiten Presse gedacht war, hat sich schon in den ersten Tagen als Bummerang für Eva Mattes erwiesen. Ihre Agentur wurde mit Interviewanfragen überschüttet. Doch der Sender und Frau Mattes bitten die Journalisten noch um Geduld. Persönliche Interviews mit der neuen Hauptdarstellerin sind in diesem frühen Stadium noch nicht möglich. Denn die genauen Recherchen vor Ort, die Entwicklung der Hauptlinien wird noch viele Monate in Anspruch nehmen. "Vor uns liegt jetzt der spannendste Teil der Vorabeit", sagte Fernsehspielchef Dr. Dietrich Mack, "bei dem wir sehr eng mit Eva Mattes zusammenarbeiten werden, um gemeinsam die Figur der Kommissarin zu schaffen. Erst nach diesem Prozess können wir und kann auch Eva Mattes mehr über die Rolle sagen - wir bitten einfach um Schonung." "Natürlich freue ich mich auf die neue Rolle als Tatort-Kommissarin in der prominentesten Reihe der ARD, ich freue mich sehr auf die Region und auf die Zusammenarbeit mit dem SWR, aber ein bisschen Spannung sollten wir uns schon für den Schluss aufheben", scherzt die Schauspielerin, "das ist schließlich in jedem guten Krimi auch so." Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann 07221/929-3273. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: