SWR - Südwestrundfunk

"Gegenattacke - Was ist dran am Deutschenhass?"
Kristina Schröder und Hilal Sezgin zu Gast bei "2+Leif"
22. November 2010, 23 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - "Schweinefleischfresser", "Kartoffel", "deutsche Schlampe" - immer mehr Schimpfworte und Aggressionen, mit denen Migrantenkinder auf Straßen und Schulhöfen deutsche Kinder, Jugendliche und Erwachsene schockieren. Auf solche Entwicklungen weist warnend Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hin und spricht von einer "Form von Rassismus" gegenüber Deutschen. Blasen jetzt muslimische Kinder zur Gegenattacke? Terrorisieren sie Kinder deutscher Herkunft, nachdem sie jahrzehntelang selbst als "Ausländer", "Kanaken" oder "Knoblauchfresser" beschimpft wurden? Stehen wir vor einem neuen Phänomen: Deutschenhass? Oder wird hier ein Randproblem aus politisch-taktischen Gründen gefährlich aufgebauscht? Über diese und andere Fragen diskutiert Thomas Leif mit seinen Gästen am Montag, den 22. November 2010, in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin. Seine Gäste sind:

   -	Kristina Schröder, CDU, Bundesministerin für Familie, Senioren, 
Frauen und Jugend 
   -	Hilal Sezgin, Publizistin 

Eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen sorgte im Sommer für Aufregung. Je gläubiger muslimische Kinder sind, desto gewaltbereiter seien sie auch. Verantwortlich für die Gewaltbereitschaft junger Muslime sei aber nicht der Islam, sondern eine Macho-Kultur, die in Teilen der Religion, aber auch in traditionellen muslimischen Familien gefördert werde. Familienministerin Schröder beruft sich auf diese Studie und warnt vor einer Diskriminierung deutschstämmiger Kinder durch Migranten. Die junge Christdemokratin aus Wiesbaden fordert eine Verschärfung des Strafrechts. Kritiker werfen Kristina Schröder Stimmungsmache vor.

"2+Leif" wird am Montag, 22. November 2010, von 23.00 Uhr bis 23.30 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Kostenlose Zuschauerkarten gibt es unter Tel. 030/20190236.

Pressekontakt: Wolf-Günther Gerlach, Tel.: 06131/929-3293, E-Mail: wolf-guenther.gerlach@swr.de

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: