SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Dienstag, 26. September 2000 (Woche 39)

Baden-Baden (ots) - Bitte Themen beachten! 14.00 Yo!Yo!Kids Thema des Tages: Polizisten auf vier Beinen - wie Hunde Kriminalisten werden Serien: Ein Fall für Mandy, Oiski!Poiski! und Tom und Jerry Tipp: Computerspiele Donnerstag, 28. September 2000 (Woche 39)/5.9.2000 Bitte Themen beachten! 14.00 Yo!Yo!Kids Thema des Tages: Hokuspokus - Wie ihr perfekt zaubern lernt Serien: Ein Fall für Mandy, Oiski!Poiski! und Tom und Jerry Tipp: Bitte Text beachten! 22.15 Menschen und Straßen Die Champs Elysées Sie ist die berühmteste Straße der Welt, die "Avenue des Champs Elysées". Luxusflaniermeile für die einen, Symbol nationalen Stolzes für die anderen. Eine Art Schaufenster Frankreichs. Am einen Ende der Straße stand einmal die Guillotine der Revolution, am anderen Ende ließ Napoleon den Triumphbogen erbauen. Hier marschierten 1939 die deutschen Truppen und 4 Jahre später de Gaulle als siegreicher Befreier. Flaniermeile ist sie immer noch, obwohl sich zwischen die Luxusgeschäfte immer mehr Fastfood-Ketten und Multiplex-Kinos drängen, obwohl es kaum noch Bewohner gibt, obwohl sie von Touristen überschwemmt wird. Immer noch wird auf den Champs-Elysees gefeiert und demonstriert, privat und öffentlich. Die Straße ist wie eine Bühne, die viele Geschichten zu erzählen hat. Die Dokumentation beginnt und endet im Morgengrauen, sie begleitet und beobachtet einen Tag lang Menschen, die auf den begleitet und beobachtet einen Tag lang Menschen, die auf den Champs-Elysees wohnen oder arbeiten. Sie erzählt Geschichten aus der Vergangenheit, wie die der Resistance-Kämpferin, die auf den Champs-Elysees eingesetzt war, oder die diejenige der "Demi-mondaine" Paiva, die alle Männer ausnahm, ebenso, wie die gegenwärtigen Geschichten des Polizeikommissars, dessen Kindertraum es schon war Polizist auf den Champs-Elysées zu sein, der deutschen Tänzerin im Lido und die traurig-komische Lebensgeschichte des 86-jährigen ewigen Gigolos Mario. Montag, 2. Oktober 2000 (Woche 40) Bitte Themen beachten! 14.03 Yo!Yo!Kids Thema des Tages: Im Wohnwagen leben mit der ganzen Familie das ganze Jahr lang. Wie ist das überhaupt? Serien: Die Kinder vom Alstertal, Oiski!Poiski!, Tom und Jerry Samstag, 7. Oktober 2000 (Woche 41)/5.9.2000 Bitte Text beachten! 16.45 Rasthaus Das Auto- und Verkehrsmagazin mit Wolf-Dieter Ebersbach Kinder im Mietwagen Die Kleinen sind unser wichtigstes Gut. Das gilt eigentlich auch für den Tranport im Auto. Doch allzu oft sitzen Kinder in Fahrzeugen mangelhaft oder gar nicht gesichert, häufig sind Autofahrer mit der korrekten Befestigung von Rückhaltesystemen überfordert. Wie sieht das eigentlich im Mietwagen aus. Wie steht es da um die Sorgfaltspflicht von Anbietern und Kunden. Wir haben auf Gran Canaria die Stichprobe gemacht. Reisebus-Unfälle Immer wieder erschüttern schwere Busunglücke mit Touristen die wichtigsten Urlaubsregionen in Europa. Oft passieren die Unfälle schon bei der Fahrt vom Flughafen zum Hotel und immer wieder sind riskante Fahrmanöver Schuld. Wir zeigen Beispiele aus den vergangenen Jahren und fragen nach, ob und wie man sich als Urlauber im Ausland vor solchen Unglücksfällen schützen kann. Pariser Salon Herbst, das bedeutet neuer Schwung in der Autoindustrie für das kommende Modelljahr. In Paris gibt sich die Branche alle zwei Jahre ein Stelldichein. Pünktlich zum neuen Jahrtausend zünden die Autobauer ein wahres Premierenfeuerwerk. Wir zeigen die wichtigsten Neuheiten vom Autosalon. Im Autovergleich: Der neue Toyota-Roadster MR2, der gegen den Mazda MX 5 antritt. Sonntag, 8. Oktober 2000 (Woche 41) Bitte Gesprächsteilnehmer beachten! 23.05 Wortwechsel Gabriele von Arnim im Gespräch mit Antonio Skármeta, Chilenischer Botschafter und Schriftsteller Montag, 9. Oktober 2000 (Woche 41) Bitte Gesprächsteilnehmer beachten (WH) ! 04.45 Wortwechsel Gabriele von Arnim im Gespräch mit Antonio Skarmeta, Chilenischer Botschafter und Schriftsteller Mittwoch, 11. Oktober 2000 (Woche 41) Bitte Text beachten! 20.15 Länder-Menschen-Abenteuer Gomera Film von Gustav-Adolf Bähr 25 Kilometer lang, 22 Kilometer breit, 400 Kilometer von Afrika entfernt. Die südlichste Insel Europas: Gomera. Das kleine Paradies der kanarischen Inseln. Eine Insel zum Wandern, ein Naturparadies mit wildromantischer Vulkanlandschaft. Der einzige erhaltene europäische Urwald mit Lorbeerwäldern, Heidekrautbäumen und überall Palmen. 53 Täler und Schluchten hat die Erosion in die Vulkanmasse getrieben. Täler, die mit der menschlichen Vogelsprache "El Silbo" überwunden wurden, als es noch keine Telefone und nur wenige Wege zueinander gab. "Gottes feuchter Atem" der Passat verteilt über der Insel das Klima. Im Süden eine trockene Steinwüste - im Norden eine feuchte grüne Lunge. Die Einwohner sind Nachkommen spanischer Eroberer und sonstiger Abenteurer. Viele von ihnen verlassen übers Jahr ihre Heimat, um auf den Nachbarinseln Teneriffa, Lanzerote und Gran Canaria dem Tourismus zu dienen. Die eigene Insel blieb bisher vom Massenansturm verschont. Es fehlen die großen Strände - ein Glück für die Daheimgebliebenen, eine Erholung für die Ankommenden. Der populärste Tourist der Insel hat hier Geschichte geschrieben. Christoph Columbus. Er betrat am 12. August 1492 auf seiner Entdeckungsreise das Hafenstädtchen San Sebastian, um hier Wasser und Nahrung zu bunkern. Er begegnete der ehemaligen Geliebten des Spanischen Königs, verstrickte sich selbst in ein Liebesabenteuer mit der schönen Beatrize. Aus geplanten 3 Rasttagen wurden 36 Tage. Als Columbus später wieder kam, war die Schönheit bereits verheiratet. Solche und andere Legenden erfüllen die Gomeros mit Stolz und machen den Fremdling neugierig Der Urlaub wird hier zu einem reizvollen Abenteuer. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: