SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Donnerstag, 28.10.10 (Woche 43) bis Mittwoch, 01.12.10 (Woche 48)

Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 28. Oktober 2010 (Woche 43)/26.10.2010

23.15 Nachtkultur

Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock

Themen unter anderem:

ARD Themenwoche "Essen ist Leben": Alles falsch! Das Elend mit der Tiefkühlpizza Der "Klassiker"-Entstauber - Philipp Stölzl und "Die Fledermaus" 40 Jahre Morden und Aufklären - Der "Tatort" feiert Geburtstag! Die Antwort auf "Twilight" - Ein neuer deutscher Vampir-Film im Kino

Freitag, 29. Oktober 2010 (Woche 43)/26.10.2010

22.00 ARD-Themenwoche: Essen ist Leben

Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Essen - Feind und Lebenselixier

Essen - was für den einen puren Genuss und Lebensqualität bedeutet, ist für den anderen der reinste Horror: Gift im Gemüse, krebserregende Konservierungsstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Wer sich gesund ernähren will, muss die Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel heutzutage schon genauer unter die Lupe nehmen. Unser Verhältnis zum Essen scheint auf jeden Fall ein schwieriges zu sein: Nicht nur, dass die Deutschen immer dicker werden, sie werden auch aufgrund ihrer schlechten Ernährung immer eher krank: Jeder Zweite stirbt in unserem Land an den Folgen von Herzinfarkt oder Schlaganfall. Magersucht und Bulimie sind auf dem Vormarsch. Und auch die Zahl der Allergiker und Zuckerkranken erhöht sich stetig. Schon Kinder erkranken heute an Diabetes. Welchen Anteil an dieser Entwicklung trägt die Lebensmittelindustrie? Welchen wir selbst? Wenn Essen Grundstein für ein gesundes oder krankes Leben ist, ist es dann auch die Grundlage für ein glückliches Leben?

Die Gäste:

Die extrem zierliche Erscheinung der Medizinerin und Moderatorin Antje-Katrin Kühnemann heizt immer wieder die Gerüchteküche an. Dabei legt sie nur äußerst viel Wert auf gesunde Ernährung. Sie treibt viel Sport und verzichtet auf üppige Mahlzeiten. Genuss heißt für sie: "Man muss sich das Essen auf der Zunge zergehen lassen, dann purzeln auch die Pfunde."

Marianne Grubers Leidenschaft gilt dem guten Essen und Kochen. Nur die besten Zutaten kommen in den Topf und niemals Fertiggerichte auf den Teller. "Das Leben ist zu kurz, um sich den Genuss zu verbieten", sagt die Wienerin, der man ihre Passion ruhig ansehen darf. Mit 113 Kg fühlt sie sich so wohl, dass sie andere gerne an ihrem Körpergefühl teilhaben lässt: Als Bauchtänzerin stiehlt sie den Jungen die Show.

Doris Moritz dagegen leidet unendlich unter ihren 80 Kilo Übergewicht. Zahlreiche Diätversuche scheiterten, trieben ihr Gewicht eher zusätzlich in die Höhe. Soziale Ausgrenzung, Unbeweglichkeit und zunehmende gesundheitliche Probleme lassen die zweifache Mutter verzweifeln. Den einzigen Ausweg sieht sie in einer Magenband-Operation. "Ich habe 24 Stunden am Tag Schmerzen. Es ist kein Leben mehr."

Markus Rothkranz wuchs in Kanada mit urdeutscher Küche auf - heute braucht er keinen Herd mehr. Eine persönliche Krise brachte den ehemaligen Junk-Food-Fan an den Punkt Null: Er ging in die Wüste, fastete 40 Tage lang und kehrte geläutert zurück. Seit dem schwört er auf Rohkost und ist überzeugt: "Damit kann man alles heilen und die weltweiten Ernährungsprobleme lösen."

Als Jürgen H. R. Thomar 2003 an Prostatakrebs erkrankte, gaben ihm die Ärzte keine Chance mehr. Doch er sagte der Schulmedizin den Kampf an, verzichtete auf Medikamente und fastete 42 Tage nach einem Naturheilverfahren. Mit regelmäßigen Fastenwochen und radikaler Ernährungsumstellung hält er sich seitdem gesund und triumphiert: "Ich habe meinen Krebs ausgehungert."

Für den Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln, Manfred Scheffler, ist gesunde Ernährung heute nicht mehr möglich. Den Lebensmitteln im Supermarkt fehlen nach langen Transportwegen die wichtigsten Inhaltsstoffe und unsere modernen Essgewohnheiten geben uns den Rest. Klar ist für ihn: "Wenn wir gesund alt werden wollen, können wir auf Nahrungsergänzungsmittel nicht verzichten."

Das sieht die Ernährungswissenschaftlerin Ulrike Gonder anders: Erwiesenermaßen können Nahrungsergänzungsmittel sogar Schaden anrichten. Auch an eine Diät gegen Krebs glaubt sie nicht. "Ich beobachte, dass die Verbraucher zunehmend verunsichert sind und das Verhältnis zum Essen zunehmend gestört."

An der Bar: Essen war für Alexandra Sperling zum Teufelszeug geworden - sie fühlte sich mit ihrem Übergewicht hässlich und unglücklich. Doch dann legte sie den Schalter um: Sie begann ihr positives Bild von sich selbst zu pflegen und veränderte ihr Essverhalten radikal. Heute hat sie 45 Kilo weniger und genießt das Essen wie nie zuvor.

Sonntag, 31. Oktober 2010 (Woche 44)/26.10.2010

Geänderten Programmablauf für RP beachten!

21.45 Flutlicht mit Nachrichten

22.45 Großstadtrevier

Blackout Fernsehserie Deuschland 2005

23.35 Die Verurteilten

Spielfilm USA 1994

01.50 Zimmer frei! Gast: Tobias Mann, Kabarettist

02.50 Usedom

Wo schon Kaiser baden gingen

(bis 03.05 - weiter wie mitgeteilt)

Dienstag, 9. November 2010 (Woche 45)/26.10.2010

Korrigierten Untertitel beachten!

22.30 (VPS 22.29) Schlaglicht Die letzte Chance - Mit Süchtigen in die Berge

Sonntag, 14. November 2010 (Woche 46)/26.10.2010

Tagestipp

22.40 Alpha 0.7 - Der Feind in dir Folge 1/6

Stuttgart 2017: Der EU-Sicherheitsgipfel wird in wenigen Tagen beginnen. Im Neurowissenschaftlichen Pre-Crime-Center (NPC) des BKA findet als Vorbereitung eine Informationsveranstaltung zum neuentwickelten Gehirnscanner statt, dessen flächendeckende Verbreitung beim Gipfel als Kernstück des neuen Sicherheitskonzepts beschlossen werden soll. Harald Rösler und Peter Spreemann vom NPC sind angespannt. Nach vierjähriger Vorbereitung soll das Hearing für ihren Plan, Schwerverbrecher ausfindig zu machen bevor sie Straftaten bestehen, zum Durchbruch werden. Beunruhigend ist, dass ihr Chef Prenzinger nicht auftaucht. Aufregend ist der Tag auch für die neu nach Stuttgart gezogene Johanna Berger. Heute ist ihr erster Arbeitstag als Controllerin bei der Sicherheitsfirma Protecta Society. Außerdem möchte sie sich um ihre Tochter Meike kümmern, der das Eingewöhnen in die neue Schule außerordentlich schwer fällt.

Das Hearing beginnt. Als Rösler den Brainscanner präsentiert, lösen Mila Antonovic und Andreas Zander, die sich Zugang verschafft haben, eine Aktion gegen den Scanner aus. Mila und Andreas gehören zum apollon-Netzwerk, einer Vereinigung von Aktivisten, die gegen die zunehmende Überwachung der Bürger kämpfen. Apollon kann den Einsatz als Erfolg verbuchen. Rösler und Spreemann dagegen sind alarmiert. Zumal sie erfahren, dass Prenzinger einem tödlichen Unfall zum Opfer fiel. Dieser Unfall beunruhigt auch Johanna: Bilder in ihrem Kopf suggerieren ihr, dass sie an dem Unfall beteiligt war. Die Bilder verfolgen sie während ihres ersten Arbeitstages bei Protecta so intensiv, dass sie Meikes Schulaufführung vergisst. Johanna ist verstört. Sie weiß nicht, dass sie Alpha 0.7 ist, Probandin eines geheimen Experiments von Harald Rösler.

Mittwoch, 24. November 2010 (Woche 47)/26.10.2010

Autoren-Korrektur beachten!

Tagestipp

20.15 betrifft: Alt und doof? - Finanzen Autoren: Ellen Trapp, Kristian Kähler

Montag, 29. November 2010 (Woche 48)/26.10.2010

Autoren-Korrektur beachten!

00.45 betrifft: Alt und doof? - Finanzen (WH von MI) Autoren: Ellen Trapp, Kristian Kähler

Mittwoch, 1. Dezember 2010 (Woche 48)/26.10.2010

Autoren-Korrektur beachten! Beitrag ist SWR-Produktion!

Tagestipp

20.15 betrifft: Alt und doof? - Gesundheit Autoren: Ellen Trapp, Stefan Pannen

Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: