SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Dienstag, 26.10.10 (Woche 43) bis Mittwoch, 24.11.10 (Woche 47)

Baden-Baden (ots) - Dienstag, 26. Oktober 2010 (Woche 43)/22.10.2010

Geänderten Programmablauf für SR beachten!

09.00 (VPS 08.59) Live aus dem Landtag des Saarlandes Einbringung des Haushaltes 2011

(bis 11.00 - weiter wie mitgeteilt)

Mittwoch, 27. Oktober 2010 (Woche 43)/22.10.2010

Geänderten Programmablauf für SR beachten!

09.00 (VPS 08.59) Live aus dem Landtag des Saarlandes Einbringung des Haushaltes 2011 und Aussprache

(bis 12.40 - weiter wie mitgeteilt)

Donnerstag, 11. November 2010 (Woche 45)/22.10.2010

23.45 Literatur im Foyer

Felicitas von Lovenberg im Gespräch mit Peter Wawerzinek

Peter Wawerzinek: Rabenliebe

Eine Mutter verlässt ihr Kind und flieht aus der DDR nach Westdeutschland. Zurück bleibt der Säugling. Peter Wawerzinek hat in "Rabenliebe" sein Leben als Chronik einer lebenslangen Suche und einer Verweigerung aufgeschrieben. Eine beklemmende Reise durch schreckliche Kinderheime und Pflegefamilien der DDR, eine Odyssee, an deren Ende in all den Jahren niemand wartet. Beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt gewann Peter Wawerzinek mit dieser Lebensbeschreibung den Preis der Jury wie des Publikums.

Theodor Buhl: Winnetou August

Theodor Buhl erzählt aus der Sicht des Sohnes Rudi die Geschichte von August Rachfahl, der im 1.Weltkrieg stark verwundet wurde. Als Kassenobersekretär einer Irrenanstalt bei 168,75 Mark Monatslohn versucht er einarmig, seine Familie durch die grausame erste Hälfte des 20. Jahrhunderts zu bringen. Ein Buch über seelische und körperliche Härte und Gewalt, ein ungewohnter Blick auf Weltkrieg und Vertreibung. Zweiunddreißig Jahre hat Theodor Buhl neben seiner Arbeit als Kunsterzieher diesem (stark autobiographisch geprägten) Buch gewidmet. Jetzt erscheint es als spätes Debüt des mittlerweile 74-jährigen Autors.

Mittwoch, 24. November 2010 (Woche 47)/22.10.2010

Geänderten Beitrag beachten!

01.05 (VPS 01.04) Leben live El Transcantabrico - Im Hotelzug durch Nordspanien

Mittwoch, 24. November 2010 (Woche 47)/22.10.2010

Nachgelieferten Untertitel beachten!

01.35 Leben live

Das rollende Hotel - Im Schuhkarton durch Italien

"Oh mein Gott! Wie sollen wir da bloß reinpassen?" Als das Ehepaar Stolle aus Bremen zum ersten Mal das "Rotel" betritt, ist der Schock groß, denn das Urlaubsdomizil besteht aus einem Lkw-Anhänger, der an einen etwas zu groß geratenen Schuhschrank erinnert.

Die einzelnen Schlafboxen sind knapp zwei Meter lang, 60 Zentimeter breit und 80 Zentimeter hoch. Nichts für Leute mit Platzangst. In Neapel geht die Reise mit dem rollenden Hotel los. Die Tour führt einmal rund um den "unteren Stiefel" Italiens. Über 3.000 Kilometer werden in 14 Tagen zurückgelegt. Keine Entspannungsreise für die 38 Gäste. 1.200 Euro pro Person kostet die gesamte Reise mit Flug aus Deutschland. So billig ist kaum ein anderer Reiseveranstalter, aber so spartanisch auch nicht. Die Nächte an Bord sind gewöhnungsbedürftig. Man liegt zwar alleine oder zu zweit in seiner Koje, aber die Plastikwände zum nächsten Passagier sind nur ein paar Millimeter dick. Das bedeutet: nervige Geräusche die ganze Nacht.

Busfahrer Reinhard Freudenstein ist Fahrer, Koch und die gute Seele der ganzen Reise. Doch dieses Mal scheint er vom Pech verfolgt. Sein Bus will einfach nicht mitspielen. Erst versagt die Klimaanlage den Dienst und dann tropft es auch noch aus ihr raus, immer schön auf die Gäste runter. Doch Rotelreisende sind hart im Nehmen! Sie spannen einfach ihre Regenschirme auf.

Reporter Michael Höft hat sich in das rollende Hotel gequetscht und die Reise der deutschen Touristen mit seiner Kamera begleitet.

Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: