SWR - Südwestrundfunk

Debüt im Dritten: Drehstart für Kinokoproduktion "Für Elise" Nach dem Drehbuch von Erzsebet Racz inszeniert Wolfgang Dinslage

Baden-Baden (ots) - Ein junges Mädchen sehnt sich nach einer Vaterfigur, nach all der Zuwendung, die sie bei ihrer Mutter nicht findet, weil die selbst verzweifelt nach Bestätigung sucht. Als die Mutter sich verliebt, scheint eine neue Familie möglich. Doch die Sehnsüchte der drei passen nicht zueinander.

In Jena beginnen die Dreharbeiten zu "Für Elise", dem ersten Kinofilm von Regisseur Wolfgang Dinslage und Autorin Erzsebet Racz. Der Film entsteht als Kino-Koproduktion der ostlicht filmproduktion GmbH mit SWR/Debüt im Dritten, ARTE und MDR. Gedreht wird bis zum 22. November in Jena, Weimar und Umgebung. In den Hauptrollen spielen Jasna Fritzi Bauer, Christina Große und Hendrik Duryn.

Der Film erzählt die Geschichte der 15-jährigen Elise, die seit dem Unfalltod ihres Vaters allein mit ihrer Mutter Betty lebt. Betty rettet als Krankenschwester auf der Intensivstation Leben, ihr eigenes Leben jedoch entgleitet ihr in Partys, Alkohol und One-Night-Stands. Elise versucht mit aller Kraft, den Alltag im Lot zu halten. Trost findet sie in der Musik. Als Betty den Journalisten Ludwig trifft, glaubt sie, den idealen Partner gefunden zu haben. Auch er ist alleinerziehend und so ganz anders als die anderen Männer. Betty verliebt sich in Ludwig. Doch der hält sie auf Distanz. Aber er sieht, wie Elise unter ihrer Mutter leidet. Seit langem ist er der erste, der Elise und ihre Bedürfnisse ernst nimmt. Mutter und Tochter werden zu Rivalinnen im Kampf um Ludwigs Aufmerksamkeit.

"Für Elise" wird gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF. Produzenten sind Marcel Lenz und Guido Schwab. Die Redaktion liegt bei Stefanie Groß (SWR), Barbara Häbe (Arte) und Wolfgang Voigt (MDR).

Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel. 07221/929 40 16, E-Mail: annette.gilcher@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: