SWR - Südwestrundfunk

DAS ERSTE
ARD-Buffet 12.15 - 13.00 Uhr
Woche 36

    Baden-Baden (ots) -

    Montag-Freitag

    12.15 - 13.00 Uhr    ARD-Buffet    Woche 36


    Montag, 04.09.00:      Teledoktor: Kinetose
    Hallo Buffet: Kleine Pilzkunde,
    Experte: Walter Pätzold, Pilzfachmann
    
    Serie: 50 Jahre ARD
    Folge 5: Fernsehkrimis
    Brisante Themen liefern den Stoff für die Krimis. Der erste
"Tatort" läuft dann auch unter dem Titel "Taxi nach Leipzig". Das war
1970, in einer Zeit, als die Ostverträge in der Willy-Brandt-Ära heiß
diskutiert werden. Der Kommissar Trimmel wagt damals eine Extratour
hinter den Eisernen Vorhang. Autor vieler "Tatorte" ist seinerzeit
einer, der weiß worum es geht: Friedhelm Werremeier ist
Kriminalreporter. Er schreibt über Jürgen Bartsch und andere große
Kriminalfälle. Ein Streifzug durch die "Tatorte" gibt gleichzeitig
Einblick in      die Geschichte der Bundesrepublik.

    Dienstag, 05.09.00:      Teledoktor: Lampenfieber
    Hallo Buffet: Stillen - die Kraft der Muttermilch
    Expertin: Dr. Elien Rau, Stillberaterin
    
    Serie: 50 Jahre ARD
    Folge 6: Schlager- und Musiksendungen
    Zu Beginn kommen in der ARD nur selten Schlager zur Aufführung,
denn pure Unterhaltung widerspricht dem Sendekonzept. Die erste
Musiksendung im eigentlichen Sinn wird mit dem "Grand Prix de la
Chanson" 1956 in ganz Europa übertragen. Caterina Valente bekommt
1960 mit "Bonsoir Cathrin" Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu
stellen. Es folgen Sendungen wie "Hallo Freddy" und "Hotel Victoria",
"Studio B". Eine Neuheit ist 1965 die Ausstrahlung von "Beat-Club"
bei Radio Bremen. Die Moderatorin Uschi Nerke tritt in heißen Minis
auf. Der Popsong ist reif für das Fernsehen. Zwei Jahre später ist
die Musik erneut tonangebend: Die internationale Starparade mit Vivi
Bach und Dietmar Schönherr ist die erste Sendung, die in Farbe
ausgestrahlt wird.

    Mittwoch, 06.09.00:    Teledoktor: Blutverdünnung     Hallo Buffet: Mietminderung - Ihr Recht bei Wohnungsmängeln     Experte: Thomas Hannemann, Deutscher Anwaltsverein          Serie: 50 Jahre ARD     Folge 7: Vorabendserien     Zwischen Feierabend und Abendbrot lieben die Zuschauer ihre Heile-Welt-Geschichten über Familien, Ärzte und Tiere. Entstanden sind die Vorabendserien mit der Einführung des Werbefernsehens als eine Art Erzählrahmen für die Werbespots. Von der Serie "Unsere Nachbarn heute abend: Die Familie Schölermann" sollen ab 1954 nur einige Folgen produziert werden. Es werden 111 daraus, bis die Hauptdarstellerin ausscheidet. Gern gesehen werden die Serien vor allem deshalb, weil die Probleme der Figuren die eigenen sein     könnten. Beruhigend wirkt, dass in der Glotze jeder Konflikt auch eine Lösung hat.

    Donnerstag, 07.09.00:    Teledoktor: Heiserkeit     Hallo Buffet: Tierarzt live: Gefährliche Uraubssouvenirs:     Parasiten     Experte: Dr. Gerhard Dittus, Tierarzt          Serie 50 Jahre ARD     Folge 8: Familienserien     Die Schölermanns sind der Auftakt für eine endlose Abfolge von Familienserien. Es folgen "Die Hesselbachs", Der "Forellenhof", "Alle meine Tiere" und andere. Fast jeder Sender hat in den 60ern seine Familie und die ist meist so strukturiert, wie es in der Adenauerzeit auch politisch propagiert wird: der Vater ist der Patriarch, Frau um sorgt die Famile, die Kinder sind manchmal unartig, aber sitzen schnell wieder voller Reue am Familientisch. Dieses harmonische Familienleben wird erstmals mit "Die Unverbesserlichen" gestört. Familie Scholz wohnt in einer Berliner Mietskaserne und lebt die Konflikte auch aus. Ende der 60er und in den 70er Jahren darf die Fernsehfamilie ihr Zusammenleben auch in Frage stellen. Und mit "Ein Herz und eine Seele" ab 1973 karikiert sich das Genre selbst.

    Freitag, 08.09.00:    Teledoktor: Rippenfell
    Hallo Buffet: Buchstaben ohne Sinn - Analphabetismus
    Experte: Achim Scholz, Pädagoge
    
    Serie: 50 Jahre ARD
    Folge 9: Sportsendungen
      
    Sport kommt von jeher gut an bei den Fans auf der Wohn  
zimmercouch. Schon 1952 werden täglich eine Stunde Aufzeichnungen von
den Olympischen Spielen in Helsinki gesendet. Und drei Jahre später
sorgt die Angst vor leeren Stadien dafür, dass bestimmte
Veranstaltungen von einer Live-Übertragung ausgeschlossen werden. Vor
der Übertragung der Fußball-WM von 1954 steigt die Zahl der
verkauften Fernsehgeräte sprunghaft an. Die Übertragung der Spiele
wird zu einer der Feuerproben für die Macher der ARD. 1955 startet
Hugo Moreno "Die bunte Sportschau". Ab 1961 ist die "Sportschau" am
Sonnabend fester Bestand    teil des Fernsehprogramms.

    Moderation: Bernd Schröder

    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html


ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Christina Bergengruen,
Tel.: 07221/929-4252.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: