SWR - Südwestrundfunk

SWR weitet Untertitelung aus Ab Oktober werden Nachrichten um 19.45 Uhr im SWR Fernsehen untertitelt

Baden-Baden (ots) - Baden-Baden. Der Südwestrundfunk (SWR) wird die Untertitelung seiner Sendungen im SWR Fernsehen ausbauen. Um auch hörgeschädigten Zuschauern die Chance zu bieten, das Informationsangebot des SWR zu verfolgen, werden ab Montag, 4. Oktober 2010, auch die Hauptausgaben von "Baden-Württemberg aktuell" und "Rheinland-Pfalz aktuell" um 19.45 Uhr live untertitelt werden. Dies kündigte SWR-Intendant Peter Boudgoust bei der Sitzung des SWR-Rundfunkrates am Freitag, 24. September 2010, in Baden-Baden an.

Der SWR-Intendant erklärte, dass die Untertitel von ARD-Text in Potsdam erstellt würden. Hierzu werde gerade ein Vertrag mit dem zuständigen RBB ausgehandelt. In mehreren Testläufen sei das Projekt bereits positiv getestet worden. Boudgoust: "Die Live-Untertitelung ist mit einem nicht unerheblichen technischen Aufwand verbunden. Unter anderem müssen dafür die Signale beider Fernsehlandesprogramme nach Potsdam übertragen werden. Wir sehen es jedoch als unsere Aufgabe an, auch gehörlosen und schwerhörigen Menschen eine Beteiligung am politischen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Alltag zu ermöglichen. Das Fernsehen spielt hier eine ganz zentrale Rolle."

Bislang sind im SWR Fernsehen die "Tagesschau", das Wirtschaftsservicemagazin "Marktcheck" (donnerstags 21 Uhr), die "Tatort"-Wiederholungen am Dienstag sowie die Serienübernahmen aus dem Ersten untertitelt. Boudgoust betonte, dass dem SWR die Belange behinderter Menschen sehr am Herzen liegen und er sich in seinen Programmen auch mit der Situation von Hörgeschädigten besonders auseinandersetzt. Zudem habe der SWR auf seinen Videotextseiten (Seite 680/690) ein Gehörlosenmagazin eingerichtet. Dabei arbeite der Sender eng mit Gehörlosen-Landesverbänden aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zusammen. Zudem sei das Internetangebot SWR.de seit Längerem schon auf eine barrierefreie Nutzung umgestellt. So können sehbehinderte Menschen auf den Internetseiten des SWR Schriften vergrößern. Zur besseren Lesbarkeit werden zudem die Farbkontraste verstärkt. Videobeiträge werden durch inhaltliche Beschreibungen ergänzt. Außerdem können sich sehbehinderte User über einen für verschiedene Angebote eingerichteten Extra-Service Texte vorlesen lassen. Dafür ist der SWR 2009 im Wettbewerb um die besten barrierefreien Internetseiten mit dem "Biene-Award" in Silber der "Aktion Mensch" und der "Stiftung Digitale Chancen" ausgezeichnet worden.

Pressekontakt:

Pressekontakt: Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785, E-Mail: 
wolfgang.utz@swr.de

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: