SWR - Südwestrundfunk

Jazz "Made in Germany" als SWR2-Programmschwerpunkt / Alles rund um die Entwicklung des Jazz in Deutschland
Vom 12. September bis 29. Oktober in SWR2

Baden-Baden (ots) - Sieben Wochen lang dreht sich bei SWR2 alles um die Jazzmusik in Deutschland. Vom 12. September bis zum 29. Oktober zeichnen mehrere SWR2-Sendungen des Programmschwerpunktes "Made in Germany" die Entwicklung und die Charakteristiken des deutschen Jazz nach: Von frühen Swing-Versuchen deutscher Tanzorchester, dem Jazzverbot der Nationalsozialisten über die improvisatorische Aufbruchsstimmung der Nachkriegsjahre bis hin zum freien Spiel und den Tendenzen der Gegenwart. Der Streifzug durch die deutsche Jazz-Geschichte wird durch historische Beiträge, eine kritische Bewertung der aktuellen Situation und länderübergreifende Vergleiche bereichert. Vom 12. September bis zum 29. Oktober porträtieren die Autorinnen und Autoren der SWR2-Jazzredaktion Musiker, stellen musikalische Zentren und wichtige stilistische Entwicklungen vor und betrachten die deutsche Jazzmusik in ihrem gesellschaftlichen Kontext.

Der Programmschwerpunkt "Made in Germany" wird im September und Oktober von SWR2-Sendungen wie "Jazztime" (montags, 15.05 Uhr), "Jazz Session" (dienstags, 21.03 Uhr), "NOWJazz" (donnerstags und freitags, 23.03 Uhr) oder "SWR2 Jazz" (sonntags nach dem Hörspiel) aufgegriffen. Den Anfang macht die Sendung "SWR2 Jazz" am 12. September (19.19 Uhr) mit dem Thema "Swing unterm Hakenkreuz" und der Geschichte von zwei belgischen Orchestern, die trotz massiven Nazi-Drucks und Propaganda in Deutschland gehört wurden: die Bands von Stan Brenders und Fud Candrix.

SWR2 Jazz: "Made in Germany" 12. September - 29. Oktober 2010

Eine komplette Sendungsübersicht mit allen Pressetexten zum Herunterladen finden Sie auf www.SWR2.de/Jazz.

Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon 07221 / 929-3854, oliver.kopitzke@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: