SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Montag, 06.09.10 (Woche 36) bis Mittwoch, 22.09.10 (Woche 38)

Baden-Baden (ots) - Montag, 6. September 2010 (Woche 36)/18.08.2010

23.00 Ein bisschen Spaß muss sein

Die erfolgreiche Reihe "Ein bisschen Spass muss sein" wird fortgesetzt. Zu sehen sind noch einmal die schönsten Filme mit versteckter Kamera aus der großen ARD-Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß?". Lachen ist angesagt, wenn mit Hilfe unserer Lockvögel Prominente oder Menschen von der Straße in die Spaßfalle tappen.

Diesmal mit dabei:

Rutschpartie auf dem Oktoberfest mit einem manipulierten Laufband. Überraschung im Schuhgeschäft: Die alten Schuhe landen bei der "Schuhabwrackprämie" vor den Augen der Kunden im Schredder. Stefan Mross im Opakostüm bespricht mit einem Caterer die Feierlichkeiten zu seinem 80-jährigen Geburtstag und verblüfft diesen mit seinen zwei jungen "sexy" Freundinnen. Im Film "Restaurantgags" führt ein Tisch, der langsam in die Höhe fährt, fast zum Ehekrach. Zum Schluss werden noch in einem Kindergarten die Kleinen mit einem sprechenden Papagei überrascht.

(Weitere Sendetermine von "Ein bisschen Spass muss sein": 15.09.2010, 22:00 Uhr und 22.09.2010, 22:00 Uhr)

Mittwoch, 8. September 2010 (Woche 36)/18.08.2010

Geänderten Programmablauf beachten!

00.45 Das Mädchen und der Kommissar

Spielfilm Frankreich 1970 Autor: Claude Sautet,Claude Néron,Jean-L.Dabadie

02.35 (VPS 02.30) BW: Landesschau Baden-Württemberg (WH) RP: Landesschau Rheinland-Pfalz (WH) SR: aktueller bericht (WH)

03.05 (VPS 03.00) SR: kulturspiegel "Extra" (WH)

03.35 (VPS 03.30) BW+RP: SWR1 Leute night SR: SAARTEXT

(bis 04.05 - weiter wie mitgeteilt)

Mittwoch, 15. September 2010 (Woche 37)/18.08.2010

22.00 Ein bisschen Spaß muss sein

Folge 32/40

Eine weitere Folge der erfolgreichen Sendereihe "Ein bisschen Spass muss sein" zeigt noch einmal die schönsten Filme mit versteckter Kamera aus der großen ARD-Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß?". Lachen ist angesagt, wenn mit Hilfe unserer Lockvögel Prominente oder Menschen von der Straße in die Spaßfalle tappen.

Diesmal mit dabei:

Im Film "Rolltreppengags" führt eine rutschende Hose zu außergewöhnlichen Ansichten. Ein "Nacktscanner" ermittelt unter der Aufsicht des "Flughafensicherheitschefs" Marc Bator bei den Fluggästen verblüffende Ergebnisse. In einem Schlaflabor haben wir mit Hilfe unserer Lockvögel die geheimen Träume der Probanden auf den Fernsehschirm gebracht. Zum Schluss bringt Katarina Witt als Lockvogel ihre Chauffeurin beim Ausparken aus dem ersten "vollautomatischen Parkhaus Deutschlands" in Duderstadt fast zur Verzweiflung.

(Die nächste Folge von "Ein bisschen Spass muss sein" kommt am 22.09.2010 um 22:00 Uhr)

Montag, 20. September 2010 (Woche 38)/18.08.2010

Nachgelieferten Untertitel beachten!

Tagestipp

22.30 Wer zeigt's wem? Die neue SWR-Spielshow mit Florian Weber

Montag, 20. September 2010 (Woche 38)/18.08.2010

01.00 Unterwegs zum höchsten Berg der Alpen

Skiabenteuer Haute Route-klassische und gleichzeitig schönste Skitour der Alpen. Der mehr als 120 Kilometer lange Routenverlauf zwischen Saas Fee und Chamonix erfordert Erfahrung, Kondition und Geländekenntnis, bietet jedoch dem geübten Tourengänger ein einmaliges Erlebnis mit Impressionen und Panoramen, die unvergessen bleiben: Duforspitze, Strahlhorn, Breithorn Duforspitze, Strahlhorn, Breithorn und natürlich der Traumberg Matterhorn- Gigant der Alpen. Vom Ausgangspunkt Saas Fee-dem berühmten Bergdorf, das bis heute seine Bodenständigkeit bewahren konnte, verläuft die Route in mehreren Tagesetappen von insgesamt einer guten Woche: Britannia-Hütte, die Besteigung des Strahlhorns, Monte-Rosa Hütte mit einer Traumabfahrt nach Zermatt, Vignettes-Hütte, Bourg St. Pierre und Argentiere bilden wichtige Stationen auf dem Weg nach Chamonix. Krönender Abschluss der Tour: die Besteigung des 4807 Meter hohen Montblanc, der auch bekannt ist als das Dach Europas. Neben beeindruckenden Aufnahmen, auch vom Helicopter aus, vermittelt der Film grundlegende Informationen. Routenverlauf, Gelände, Ausrüstung, Verhalten in Gefahrensituationen, Witterungsverhältnisse, die für jeden Tourengänger unabdingbare Voraussetzungen zur Durchführung seines Unternehmens sind.

Mittwoch, 22. September 2010 (Woche 38)/18.08.2010

22.00 Ein bisschen Spaß muss sein

Folge 33/40

Ein weitere Folge der erfolgreichen Sendereihe "Ein bisschen Spass muss sein". Zu sehen sind noch einmal die schönsten Filme mit versteckter Kamera aus der großen ARD-Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß?". Lachen ist angesagt, wenn mit Hilfe unserer Lockvögel Prominente oder Menschen von der Straße in die Spaßfalle tappen.

Diesmal mit dabei:

Im Kinderstreich bittet der Lockvogel Passanten, ihm beim Streichen der Haustür zu helfen - es ist bloß nicht die eigene. Vor den überraschten Augen der Fahrzeughalter lässt Zauberer Simon Pierro, als Abschleppdienstmitarbeiter, die angeblich falschgeparkten Autos verschwinden. Ein dauernder Fingerzeig auf den Schuh kann ganz schön nerven, wie Spaziergänger im Park festetellen. Zum Schluss besucht Frank Elstner noch Wolfgang Lippert bei den Störtebeker Festspielen und stiehlt sein Auto. Während seiner Vorstellung wird es ihm unter großem Polizeieinsatz wiedergeben.

Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: