SWR - Südwestrundfunk

Das Erste: Teilnahme von Frank Busemann in Sydney ungewiss
Sportlerkarriere mit Hindernissen
Langzeitbeobachtungs-Dokumentation vom SWR beleuchtet Hintergründe

Baden-Baden (ots) Vier Jahre lang hat SWR-Autor Friedrich Bohnenkamp den Zehnkämpfer Frank Busemann beobachtet und auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen nach Sydney begleitet. Seine Dokumentation "Ziel Sydney - der Zehnkämpfer Frank Busemann" wird am 6. September um 23.00 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Seit der Recklinghäuser Banklehrling 1996 in Atlanta olympisches Zehnkampf-Silber gewann, galt er als nationaler Hoffnungsträger für die Spiele 2000. Und zunächst schienen sich die Erwartungen zu bestätigen: 1997 holte Busemann bei der Weltmeisterschaft in Athen Bronze. Aber danach riss der Erfolg ab. Es häuften sich Berichte über Verletzungen, die Karriere bekam Risse. Frank Busemann, der als uneitler und bodenständiger Sportler rasch Sympathien beim Publikum, den Sportfunktionären und der Presse erworben hatte, musste Verletzungen an Hüfte, Rücken, Knien behandeln lassen. Anfang Juli 2000 wird bei ihm eine Stressreaktion im rechten Fuß festgestellt, eine Vorstufe zu einem sogenannten Ermüdungsbruch. Eine Trainingspause wird nötig, der Start bei der alles entscheidenden Olympia-Qualifikation ist unmöglich. Doch Busemann hat Glück - seine Konkurrenten können die unverhoffte Chance auf eine Australienreise nicht wahrnehmen, er wird für Sydney nominiert. Jetzt gibt es für ihn nur noch eine Hürde: den Fitnesstest am 9. September im lippischen Lage. Die 100-minütige Dokumentation "Ziel Sydney - Der Zehnkämpfer Frank Busemann" im Ersten zeigt die Entwicklung eines ungewöhnlichen Sportlers vom unbekümmerten Talent zum oftmals verzweifelten Athleten, der weiß, "wie schmal der Grad zwischen Triumph und Tränen ist." Und sie erhellt Hintergründe einer Sportlerkarriere mit Hindernissen. Auf dem Dokumentations-Sendeplatz am Mittwoch um 23.00 Uhr ist der SWR neben dem Beitrag von Friedrich Bohnenkamp mit zwei weiteren herausragenden Produktionen vertreten: am 20. September mit "Megacities" von Martin Glawogger und am 22. November mit "Die Wüste" von Ebbo Demant. Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann, Tel.: 07221/929-3273. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: