SWR - Südwestrundfunk

Das Erste : Sonntag, 27. August 2000
17.03 - 17.30 Uhr ARD-Ratgeber: Recht

    Baden-Baden (ots) -      
    
    Sonntag, 27. August 2000
        
17.03 - 17.30 Uhr    ARD-Ratgeber: Recht
        
    Einmal im Leben - wenn der Hausbau zur Pleite wird
    Deutsche Familien geben beim Hausbau, "der größten Investition
ihres Lebens", im Durchschnitt 485.000 DM aus und verschulden sich
für etwa 25 Jahre - und das meist auf gut Glück. Der bei weitem
überwiegende Teil der jährlichen 200.000 Eigenheim-Erwerber und
-Bauer in Deutschland kauft dabei die "Katze im Sack". Sie sind weder
vor einer Pleite ihres Bauunternehmers gefeit, der das Eigenheim doch
eigentlich Decke für Decke hochziehen sollte, noch erkennen sie oft
frühzeitig, dass die von den Anbietern verwendeten Baubeschreibungen
Mängel aufweisen. Wie kann man sich gegen Bauinsolvenzen schützen?
Welche Rechte hat ein Betroffener bei einer Baupleite? Gibt es eine
Checkliste bei Baubeschreibungen, um mögliche Bauherren und
Hauskäufer vor unliebsamen Überraschungen zu bewahren?
    
    Adoption - Traum oder Trauma?
    Jährlich werden in Deutschland über 7000 Kinder adoptiert, etwa
1600 davon aus dem Ausland. 1998 kamen auf ein zur Adoption
vorgemerktes Kind 14 Bewerber. Für eine Adoption gibt es dabei viele
Beweggründe: Der ersehnte Familiennachwuchs stellt sich nicht ein,
ein Heimkind soll in der Geborgenheit einer Familie aufwachsen. Aber
da beginnen bereits die rechtlichen Fragen: Können in Zukunft auch
gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren? Kann eine Adoption
widerrufen werden? Bis zu welchem Lebensjahr kann ein Mensch
adoptiert werden, ist es einer geschiedenen Frau oder einem
geschiedenen Mann möglich, die Kinder aus der neuen Ehe zu
adoptieren? Muss ein Kind in die Adoption einwilligen? Welchen Namen
erhält ein adoptiertes Kind? Antworten darauf: im ARD-Ratgeber Recht
aus Karlsruhe.
    
    Erbrecht - können Vögel und Bäume erben?
    Seit die Deutschen zu einer Generation von Erben werden, blüht der
Markt für Ratgeber-Bücher in Sachen Erbrecht. Ob Berliner Testament,
Nottestament oder Erbengemeinschaft - alles wird erklärt. Aber an wen
kann ein Erbe weitergegeben werden? Können auch Amseln, Igel, Buchen
oder Eichen erbrechtlich bedacht werden? Der ARD-Ratgeber Recht aus
Karlsruhe zeigt "wundersame Wege", wie manche an ein Erbe kommen.
  
    
    Deutsche Behörden - von der Waage bis zur Bahre

    Das Standesamt begleitet in Deutschland die Menschen ein Leben lang. Die Beamten beurkunden Geburt, Eheschließung und Tod. Auf dem Standesamt werden feierlich Ehen geschlossen, Familienbücher, Personenstandsregister und Testamentskarteien geführt. Mit dem Finanzamt hat der steuerzahlende Bürger ebenfalls sein Leben lang zu tun, vielleicht ab und zu noch mit der Bußgeldstelle. Aber was weiß der Bürger sonst über Behörden und Ämter in Deutschland? Welche "Service-Freundlichkeit" kann er z. B. einfordern? Kann er z. B. seine Küchenwaage zur Nachprüfung zum Eichamt bringen?               Und wie immer aktuelle höchtstrichterliche Urteile: u.a.

    Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften
    Der ARD-Ratgeber RECHT aus Karlsruhe wird über eine wenige Monate
alte Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur Frage der
gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften informieren. Die höchsten
Verwaltungsrichter haben sich dabei auch zur Frage der Gleichstellung
mit Ehen und Familie geäußert.
    
    
    Moderation:    Karl-Dieter Möller
    Redaktion:    Axel Sonneborn
      
    
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an FS-Recht und Justiz,
Tel.: 0721/176-191.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: