SWR - Südwestrundfunk

Drehstart für SWR-Kinokoproduktion "Die Unsichtbare" (AT) Stine Fischer Christensen, Ulrich Noethen, Dagmar Manzel, Ronald Zehrfeld und Anna-Maria Mühe im zweiten Spielfilm von Christian Schwochow

Baden-Baden (ots) - Das Selbstbewusstsein der Schauspielschülerin Fine lässt schwer zu wünschen übrig. Als ein Regisseur ihr eine Hauptrolle zutraut, beginnt für sie eine Reise zu sich selbst, bei der Selbst-inszenierung und Realität sich gefährlich zu vermischen drohen ...

Um Fines Weg der Selbstfindung und Selbstbehauptung geht es im zweiten Spielfilm des jungen Regisseurs Christian Schwochow "Die Unsichtbare" (AT), der bis Ende August in Berlin gedreht wird. Wie schon bei seinem preisgekrönten Erstlingsfilm "Novemberkind" schrieb er das Dreh-buch gemeinsam mit Heide Schwochow. Es produziert Teamworx in Koproduktion mit dem fe-derführenden SWR/"Debüt im Dritten", ARTE und dem RBB. Die junge Dänin Stine Fischer Christensen spielt Fine, an ihrer Seite stehen Ulrich Noethen, Dagmar Manzel, Ronald Zehrfeld, Anna-Maria Mühe, Christina Drechsler, Ulrich Matthes, Ilja Plettner und Johannes Jürgens vor der Kamera von Frank Lamm. Produzent ist Jochen Laube, die Redaktion im SWR liegt bei Ste-fanie Groß. "Die Unsichtbare" wird gefördert mit Mitteln des Medienboard, der MFG Filmförde-rung, des BKM und des DFFF, der Kinoverleih ist Falcom Media.

Zum Inhalt: Fine ist 21 und agiert als Schauspielschülerin viel zu zurückhaltend und unsicher. Doch als der bekannte Regisseur Friedmann zur Überraschung aller ausgerechnet ihr die Hauptrolle in seiner Inszenierung gibt, ist Fine herausgefordert. Friedmann, der ihre Ausei-nandersetzung mit der extravertierten und kaputten Frauenfigur Camille wie ein Experiment in Gang gesetzt hat, treibt Fine an ihre Grenzen. Als Camille gelingt es ihr, sich ihrem Nachbarn Joachim zu nähern und ihn zu erobern. Zuhause hört sie auf, die unerschütterliche Hilfe ihrer Mutter im Umgang mit der geistig zurückgebliebenen Schwester Jule zu sein und bringt damit das Familiengefüge durcheinander. Von Friedmann immer weiter herausgefordert, droht Fine sich auf der Suche nach ihrem Selbst zu verlieren.

Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel. 07221/929 4016, annette.gilcher@swr.de Pressestelle Teamworx, Jasmin Schreiber, Tel. 0331/70 60 381, jasmin.schreiber@teamworx.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: