SWR - Südwestrundfunk

Das Erste: Kleines Jubiläum
ARD-WunschBox mit 500. Sendung
Zuschauerzahl steigt

    Baden-Baden (ots) -      
    
    Bei der WunschBox knallen die Sektkorken: Am Donnerstag, 21.
September, wird die beliebte Musiksendung zum 500. Mal ausgestrahlt.
Beim 500. Mal ist natürlich alles etwas anders: Es werden Ausschnitte
aus früheren Sendungen gezeigt - musikalische Höhepunkte, witzige
Bekenntnisse von prominenten Studiogästen, und so manch ein
Härtetest, den Moderator Ingo Dubinski zu bestehen hatte.
Musikalischer Stargast der Sendung ist Volker Bengl, einer der besten
Tenöre Deutschlands, der in der Branche gerne als Nachfolger von
Rudolf Schock gehandelt wird. Und natürlich darf der größte
WunschBox-Fan nicht fehlen: Martha Wäber, die ulkige Landfrau, die
sonst als Assistentin von Heinz Siebeneicher im Fröhlichen Alltag
auftritt. Sie hat die WunschBox schon 2000 Mal gesehen - die
ARD-Ausstrahlungen und mehrere Wiederholungen inklusive. Das macht
ihr so schnell keiner nach.
    
    Die Geschichte der Sendung
    
    Begonnen hat alles am 6.1.1997 - die erste WunschBox wurde damals
von 0,57 Millionen Zuschauern gesehen. Inzwischen ist die Quote
kontinuierlich gestiegen - über 1,1 Millionen Zuschauer schalten
täglich die WunschBox ein, dies entspricht einem Mark tanteil von
durchschnittlich 12,6 Prozent und zur Freude der WunschBox-Macher
hält dieser Trend weiter an. Das ursprüngliche Konzept mit dem die
WunschBox an den Start gegangen war, ist aufgegangen. Eine bunte
Unterhaltungssendung, in deren Mittelpunkt die Musik steht, sollte
die Alternative zu den Talkshows am frühen Nachmittag bieten. Diesen
Anspruch hat die WunschBox längst verwirklicht.
    
    Natürlich hat sich im Lauf der Zeit das Konzept gewandelt und die
Sendezeit wurde von vier auf fünf Tage pro Woche erweitert. So wurde
den Stargästen mehr Zeit eingeräumt, etwas über sich zu erzählen, und
seit Januar 2000 setzt die WunschBox-Redaktion auf feste Rubriken:
Esoterik und Horoskop (montags), Lebensart und Büchertipp (dienstags
im Wechsel), Adel (mittwochs), Single-Vermittlung und Partnerschafts
themen (donnerstags) und Kurzreisetipps (freitags).
    
    Fortsetzung: ARD WunschBox mit 500. Sendung
    
Zu den großen Stars gesellen sich bei der WunschBox auch immer wieder
neue Talen te: Mit der "TalentBox" betreibt die Redaktion gezielte
Nachwuchsförderung - im deutschen Fernsehen eher eine Seltenheit.
    
    Zum Erfolg der Sendung hat maßgeblich auch Moderator Ingo Dubinski
(36) beigetragen, der schon von Anfang an dabei ist. Der sympathische
Berliner ist aus der deutschen Fernsehlandschaft inzwischen nicht
mehr wegzudenken. Und so manch einem Zuschauer, der sich durch die
Programme "zappt" scheint Ingo Dubinski allgegenwärtig: Bei einer
täglichen ARD-Sendung, die in drei Programmen bis zu viermal pro Tag
wiederholt wird, dazu die Moderation von mehreren anderen Sendungen,
kein Wunder. Wohl kaum ein anderer Moderator ist im deutschen
Fernsehen so oft zu sehen wie er.
    
    Die WunschBox - Montag bis Freitag, 14.03 Uhr im ERSTEN
    Im Internet: www.wunschbox.de

    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Martina Frietsch, Tel.
07221/290554.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: