SWR - Südwestrundfunk

Sommerflimmern im SWR Fernsehen SWR-Sommerprogramm vom 19. Juli bis 12. September mit vielen Höhepunkten
Dienstagsfilm ab sofort schon um 23 Uhr

Baden-Baden (ots) - Dieser Sommer kann sich sehen lassen! In den schönsten Wochen des Jahres bietet das SWR Fernsehen seinen Zuschauerinnen und Zuschauern wieder ein attraktives und abwechslungsreiches Ferienprogramm. Unter dem Titel "SWR Sommer" stehen vom 19. Juli bis 12. September 2010 große Spielfilme, spannende Dokumentationen, anregende Unterhaltung und lange Jazznächte auf dem Programm. Auch für die Kinder ist bestens gesorgt.

Große Spielfilmreihen

Das Filmprogramm lässt keine Wünsche offen: Neu ist die Vorverlegung des Dienstagsfilms um eine Stunde: Ab sofort zeigt das SWR Fernsehen dienstags bereits um 23 Uhr deutsche Spielfilme der Gegenwart. Den Auftakt macht eine sechsteilige Heike-Makatsch-Reihe, die am 20. Juli mit "Bin ich schön?" beginnt. Dem folgen unter anderem: "Almost Heaven" (27.7.), "Männer und andere Katastrophen" (3.8.), "Obsession" (10.8.) und "Margarete Steiff" (17.8.). Auch auf seinen anderen Spielfilmplätzen zeigt das SWR Fernsehen im Sommer attraktive Reihen: Die vielfältigen Facetten des zeitgenössischen kanadischen Kinos zeigt eine sechsteilige Kanada-Reihe ab 19. Juli montags um 23.50 Uhr. Den Anfang macht "Der Geschmack von Schnee" mit Alan Rickman und Sigourney Weaver. Prickelnd werden im "SWR Sommer" die Mittwochnächte, in denen sich immer um 23.20 Uhr alles um die Liebe dreht. Dabei reicht das Spektrum von "Preis des Verlangens" (21.7.) über "Killing me softly" (28.7.) bis zu "Enthüllung" (25.8.). Wer es gerne ein bisschen raubeiniger mag, kommt samstags um 23.50 Uhr auf seine Kosten mit der Filmreihe "Die großen Haudegen aus 100 Jahren Hollywood". Auf dem Programm stehen u. a. "Das Gesetz bin ich" mit Charles Bronson (24.7.), "Die Stadt der Verlorenen" (21.8.) mit John Wayne und Sophia Loren und "Hängt ihn höher" mit Clint Eastwood (28.8.). Wem das noch nicht genug Spannung bietet, der findet sonntags um 0.05 Uhr Thriller und Action, u. a. mit "Jede Sekunde zählt" (25.7.), "Blutige Millionenjagd" (29.8.) oder "Exit - Lauf um dein Leben" (5.9.). Und wen es vor gar nichts graust, der ist richtig bei der siebenteiligen Reihe mit Klassikern des Gruselfilms, die am 27. Juli um 0.35 Uhr beginnt.

Dokumentationen, Serien, Unterhaltung

Der Pazifik, der größte und tiefste Ozean der Erde, ist größer als alle Kontinente zusammen. Der renommierte Dokumentarfilmer Huw Cordey hat den riesigen und geheimnisvollen Ozean drei Jahre lang erforscht. Seine vierteilige Dokumentation ist eines der Doku-Highlights im "SWR Sommer", zu sehen ab 21. Juli mittwochs um 21 Uhr. Die Reihe "Genießer in aller Welt" nimmt die Zuschauer mittwochs um 22.50 Uhr mit auf kulinarische Entdeckungstouren und donnerstags, ebenfalls jeweils um 21 Uhr, testet die Reihe "Land und lecker", wer das beste Landmenü kocht. Unter dem Reihentitel "Schlaflos im Südwesten" geht es jeden Freitagabend ab 23.30 Uhr mit unterhaltsamen und anspruchsvollen Themenabenden ins Wochenende. Nach einem thematisch passenden Nachtcafé präsentiert Wieland Backes Dokumentationen und Reportagen: Den Auftakt macht am 23. Juli der Schlaflos-Abend "Liebe auf Kreuzfahrt". Am 30. Juli dreht sich dann alles um das Dauerthema "Abnehmen, Kämpfen und Leiden". Um "Frauen und ihre Träume" geht es am 6. August und um das Verhältnis von Tieren und Menschen am 13. August. Unter dem Motto "Wie geht's eigentlich?" trifft die SWR-Reihe "Wortwechsel" Prominente, die heute nicht mehr so im Rampenlicht stehen: Gäste der vierteiligen Staffel, die ab 29. August sonntags um 23.35 Uhr läuft, sind u. a. Carlo Tränhardt und Dagmar Koller. Die Unterhaltungssendungen "Sag die Wahrheit" und "SamstagAbend" bündeln im Sommer Höhepunkte: So zeigt der "SamstagAbend" ab 24. Juli drei Sendungen mit den spannendsten Gästen der vergangenen Jahre.

Rock, Pop und viel Jazz

Natürlich spielt auch Musik im "SWR-Sommer" eine wichtige Rolle: Am 31. Juli zeigt das SWR Fernsehen ab 23.35 Uhr das Stuttgarter "Heimspiel"-Konzert der "Fantastischen Vier" vom 24. Juli. Und vom 25. Juli bis 12. September gibt das "SWR Sommer-Jazz-Festival" heißen Sommernächten den richtigen Rhythmus: Gesendet wird immer in der Nacht von Sonntag auf Montag. Acht mal drei Stunden Jazz pur mit mitreißenden Konzerten, aufgezeichnet bei wichtigen internationalen Festivals, und historischen Aufzeichnungen großer Jazzereignisse. Zum Auftakt am 25. Juli um 1 Uhr werden Konzerte von den Jazztagen Burghausen, dem Hot Jazzfestival aus dem Europapark Rust und von den JazzOpen Stuttgart gezeigt: mit Tom Gaebel, Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner und der Django Reinhardt Group. In den folgenden Wochen geht es weiter mit Michael Bublé, dem Dave Brubeck Quartet, Al Di Meola, Al Jarreau, Herbie Hancock u. v. a.

Kinderprogramm

Für die jüngsten Zuschauer bietet der "SWR Sommer" ab 19. Juli bis 10. September von montags bis freitags zwischen 6 Uhr und 8.15 Uhr ein buntes Kinderprogramm. Los geht es mit den Zeichentrickserien "Oiski! Poiski!", "Renaade" und "Der rosarote Panther". Danach gibt es "Die Märchenbraut", "Der fliegende Ferdinand", "Die Besucher", "Meister Eder und sein Pumuckl" und "Pan Tau". Abgerundet wird das sommerliche Kinderprogramm mit den täglichen SWR-Kindernachrichten "Minitz".

Festival-Woche zum Abschluss

Wie schon in den vergangenen Jahren, sendet das SWR Fernsehen zum Abschluss seines Sommerprogramms vom 6. bis 12. September eine Festival-Woche mit den besten SWR-Sendungen des vergangenen Jahres.

Ausführliche Informationen zum SWR-Sommerprogramm ab Mitte Juli im Internet unter www.SWR.de +++ Ausgewählte Fotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt: Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: