SWR - Südwestrundfunk

Julia Klöckner, die Herausforderin / Porträt der rheinland-pfälzischen CDU-Kandidatin im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Im politischen Porträt "Julia Klöckner, der Wein und die Wahl", das das SWR Fernsehen am Montag, den 31. Mai 2010, 18.15 Uhr sendet, sagt die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2011 und Herausforderin über sich selbst: "Ich bin sehr geländegängig und fühle mich stark, habe großen Tatendrang." Kurt Beck habe lange genug regiert, lautet ihre Botschaft: "Ich möchte, dass Rheinland-Pfalz nach zwanzig Jahren wieder von der CDU regiert wird."

Stellung nimmt sie auch zur CDU-Finanzaffäre um den ehemaligen Fraktionsgeschäftsführer Markus Hebgen und den ehemaligen Landes- und Fraktionschef Christoph Böhr. Vorwürfe, dass sie von den dubiosen Finanzaktionen gewusst haben soll, weist sie zurück. "Ich bin kein Mitglied der Landtagsfraktion, sondern ich bin Bundestagsabgeordnete und bin im Landesvorstand. Ich kümmere mich um die Parteiangelegenheiten. Und es geht nur gemeinsam und das ist wie in einer Familie. Es ticken nicht alle so, wie es der Familienvater oder die Familienmutter will."

"Sie ist eine ernst zu nehmende Herausforderin, weil sie im Auftreten sehr überzeugend wirkt", bescheinigt ihr DGB-Landeschef Dietmar Muscheid. "Sie ist eine sehr warmherzige, sozial richtig eingestellte Frau", lobt CDU-Querkopf und Querdenker Heiner Geißler. Wer ist diese Frau, die Kurt Beck herausfordert? Was sind ihre Stärken, was ihre Schwächen? Georg Link hat sie begleitet, unter anderem auf den CDU-Regionalkonferenzen, beim Parteitag in Bingen, auf der Grünen Woche in Berlin.

"Julia Klöckner, der Wein und die Wahl" ist am 31. Mai 2010, 18.15-18.45 Uhr im SWR Fernsehen für Rheinland-Pfalz zu sehen. Der Film über den Spitzenkandidaten der SPD, Kurt Beck, wird am 7. Juni 2010, 18.15-18.45 Uhr unter dem Titel "Kurt Beck, die Heimat und der Putsch" ausgestrahlt. Akkreditierte Journalisten können sich die Filme vorab im SWR-Presseportal unter www.swr.de/presse ab heute Nachmittag, 27.5.2010, ansehen.

Pressekontakt: Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, heike.rossel@SWR.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: