SWR - Südwestrundfunk

Mittwoch, 2. August 2000
Kultur Südwest
Donnerstag, 3. August 2000
Wunschbox (Woche 31)

    Köln (ots) -
    
    22.30 Kultur Südwest
              Das aktuelle Magazin
              Moderation: Markus Brock
    
    Die Themen im Sommerprogramm:
    
    1. EXPO 2000 : Jasper Morrison designt die Expo-Stadt
(Wiederholung vom 15. Januar):
    
    Berichtet wird über den britischen Designer Jasper Morrison, der
für die Expo 2000 eine Stadtbahn entworfen hat, die bis Ende Oktober
die Besucher diese Ausstellung über das EXPO-Geländein befördert.
Spätestens seit seiner Documenta-Teilnahme 1987 gilt der 40-jährige
Brite Jasper Morrison als Star unter den Designern. 1999 war sein
Jahr: er war Herausgeber des Internationalen Designjahrbuches und
setzte damit Maßstäbe für die zeitgenössischen Gestaltung. Berühmt
sind seine Ply Chairs, seine Flaschenhalter und sein Service für den
Porzellanhersteller Rosenthal aus Selb. Entworfen hat er fast alles
vom Tisch bis zum Dosenöffner. Alles nach der Devise: Die Form
unterstützt die Funktion, aber unterwirft sich ihr nicht.
    
    2. Expressionistisches Bauen - Die Tübinger Kunsthalle und die
Ausstellung über den jüdischen Architekten Erich Mendelsohn
(Wiederholung vom 2. Februar 2000):
    Erich Mendelsohn (1887-1953) zählt zu den bedeutendsten deutschen
Architekten des 20. Jahrhunderts. Von 1908 bis 1910 studierte er an
der Technischen Hochschule in Berlin-Charlottenburg, anschließend bis
1912 bei Theodor Fischer an der Technischen Universität in München.
Seine ersten Arbeiten waren Zeichnungen von Architekturvisionen in
Stahl und Glas, daneben auch Kostüm- und Plakatentwürfe. Sein erster
vielbeachteter Bau war Anfang der 20er Jahre der Einsteinturm, ein
Observatorium und astrophysikalisches Institut in Potsdam. Bis 1933
führte er ein großes Büro in Berlin. Danach emigrierte er nach
England, und baute in London ein neues Büro auf. 1935 folgte ein
weiteres in Jerusalem. In Palästina errichtete er die Villa des
späteren Staatspräsidenten Weizmann, Universitätsbauten und
Krankenhäuser. 1941 emigrierten die Mendelsohns in die USA, wo Erich
Mendelsohn zunächst in Yale und Berkeley unterrichtete und sich
schließlich 1945 in San Francisco niederließ. Bis zu seinem Tod
befasste er sich mit der Planung und Ausführung von Synagogen,
jüdischen Gemeindezentren, einem Krankenhaus und Privathäusern.
    
    An die Programmredaktionen Fernsehen Südwest
    
    3. Mo Koshji alias Brigitte Langenbrunner - Strickmode aus
Freiburg (Wiederholung vom 19.4.2000): Seit rund zehn Jahren ist Mo
Koshji alias Brigitte Langenbrunner als Designerin und Unternehmerin
erfolgreich. Die Freiburgerin zählt zu den besten deutschen
Modemachern. Bestrickt und gewickelt, in Kitt- und Sandtönen,
schickte sie ihre Kundinnen durch den letzten Sommer. Auch in diesem
Jahr wird sich daran nicht sehr viel ändern. Immer noch in Strick,
jetzt allerdings etwas dunkler in anthrazit und schwarz. Und immer
noch gibt es die langen Schlaufen und Bändel zum Knoten oder einfach
hängen lassen. Geblieben sind auch die witzigen Details, wie Kapuzen
oder kleine Täschchen. Zipflig asymmetrische Oberteile, weich
fließend und ein bisschen japanisch anmutend, wie auch der Name Mo
Koshji.
    In der Fabrik in Emmendingen bei Freiburg werden die zum Teil
hauchdünnen Strickteile zusammengenäht und mit Extras versehen. Das
Material kommt aus verschiedenen Deutschen Strickereien. Das Design
ausschließlich von Brigitte Langenbrunner selbst.
    
    4. Fünf Musiker und 27 Instrumente - die Kölner Saxophon Mafia
wurde mit dem SWR Jazzpreis 2000 ausgezeichnet (Wiederholung vom
9.2.2000): Roger Hanschel, Wollie Kaiser, Steffen Schorn, Joachim
Ulrich und Gerhard Veeck heißen die Mitglieder der "Kölner Saxophon
Mafia". Am 17. Februar 2000 wurden sie in Mainz mit dem
SWR-Jazz-Preis ausgezeichnet. Der Preis ist vom Land Rheinland-Pfalz
und dem Südwestrundfunk gemeinsam gestiftet und wird jährlich
vergeben. Die Jury begründete die Preisvergabe unter anderem mit dem
außergewöhnlichen Erfindungsreichtum und der ständigen
Weiterentwicklung der fünf Musiker. Seit 1981 existiert die Gruppe
und bis heute haben sie die zahllosen "a capella"-Saxophongruppen",
die in den 80er und frühen 90er-Jahren auf dem Musikmarkt erschienen
und wieder verschwunden sind, überdauert.
    
    Donnerstag, 3. August 2000  (Woche 31)/
    Geänderte Gäste beachten!
    
    13.00 Wunschbox
              Zu Gast: Maria & Margot Hellwig
    
    
    Donnerstag, 3. August 2000  (Woche 31)/01.08.2000
    
    Geänderte Gäste beachten!
    
    04.00 Wunschbox
              Zu Gast: Maria & Margot Hellwig
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233
oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: