SWR - Südwestrundfunk

Das Euro-Desaster - Ist unser Wohlstand in Gefahr?
Jürgen Trittin zu Gast bei "2+Leif" am 3.5.2010

Mainz (ots) - Nach Griechenland stehen jetzt auch Portugal und Spanien auf der Kippe. Die Euro-Krise zieht ihre Kreise. Hinter verschlossenen Türen wird hektisch verhandelt. Die Euro-Zone blickt auf Deutschland, den stärksten Partner. Lange hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in Schweigen gehüllt. War es Taktik im Vorfeld der wichtigen NRW-Wahl? Führen die Finanzmärkte die Politik am Nasenring durch die Manege? Was kostet uns das Euro-Desaster? Was wird aus Erspartem, Lebensversicherungen, Renten? Über diese und andere spannende Fragen diskutiert Thomas Leif mit seinen Gästen am Montag, den 3. Mai 2010, in der Kulturbrauerei in Berlin. Seine Gäste sind u. a.:

   -	Jürgen Trittin, Bündnis 90/Die Grünen, Fraktionsvorsitzender im 
Bundestag 

Selbst der Bundespräsident hat sich zu Wort gemeldet. Er fordert eine Steuer auf Börsengeschäfte und ein weltweites Abrüsten bei "finanziellen Massenvernichtungswaffen". Die Gier der Spekulanten scheint übermächtig. Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert. Nach der Finanzmarktkrise 2008 beschworen alle eine Kontrolle der Krake. Geschehen ist seitdem so gut wie nichts. Jetzt kommt die Euro-Krise hinzu. Und die wird vor allem für Deutschland von Tag zu Tag offenbar teurer. Ein Ergebnis auch der Bewertungen durch unkontrollierte Kräfte am Finanzmarkt. In den Fokus der europaweiten Kritik gerät die Bundesregierung, der unterstellt wird, mit Sicht auf die Wahlen in NRW unangenehme Wahrheiten noch zu verschweigen. Der Bundespräsident spricht von "zehn harten Jahren", die den Deutschen bevorstehen.

"2+Leif" wird am Montag, 3. Mai, von 23.00 Uhr bis 23.30 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Kostenlose Zuschauerkarten gibt es unter Tel. 030/20190236.

Pressekontakt: Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, heike.rossel@swr.de.

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: