SWR - Südwestrundfunk

SWR2 schenkt Hebel neue Kalendergeschichten zum 250. Zeitgenössische Autoren beleben die Tradition des badischen Dichters Johann Peter Hebel mit neuen Geschichten
ab 3. Mai in "SWR2 am Morgen"

Baden-Baden (ots) - Mit dem Kalenderblatt für den 10. Mai jährt sich der Geburtstag von Johann Peter Hebel zum 250. Mal. Exklusiv für das Kulturradio SWR2 haben mehr als 30 Gegenwartsautoren Hebels Idee der Kalendergeschichte neu gedacht: Barbara Honigmann, Arno Geiger, Annette Pehnt, Franz Hohler und viele andere haben sich den einfachen, aber raffinierten Stil des badischen Dichters als Beispiel genommen. Eine Figur, eine Katastrophe oder sein Humor dienten ihnen als Bezugspunkt, um daraus eine eigene Kalendergeschichte "frei nach Hebel" zu entwickeln. Eine Auswahl dieser Geschichten wird in "SWR2 am Morgen" vom 3. Mai an von Montag bis Freitag jeweils um 6.20 Uhr zu hören sein, insgesamt vier Wochen lang. Vom 10. bis 14. Mai sind sie zusätzlich auch abends um 17.50 Uhr im Programm.

Den Auftakt macht der Schweizer Schriftsteller und Kabarettist Franz Hohler am 3. Mai mit seiner Kurzgeschichte "Was in ein Land reingeht": In beeindruckenden Zahlen und sprödem Ton berichtet er über das faktische "Fassungsvermögen" der Schweiz, erzählt von vollen Schatztruhen, Säckeln und Tellern, und schließlich von der Länge der menschlichen Nervenstränge im Gehirn. Am Ende steht die Frage im Raum: "Wie oft kann man mit 7,7 Millionen Gehirnen unsere Erde umwickeln? Und wie viel Gehirnlänge braucht es wohl, um die Armut zu verhindern, in der Schweiz und auf der Welt?" Im Laufe der ersten Hebel-Woche folgen neue Kalendergeschichten von Annette Pehnt (4.5.), Ulf Stolterfoht (5.5.), Alex Capus (6.5.) und Barbara Honigmann (7.5.). Die Redaktion der Reihe hat Werner Witt (SWR2). Die "SWR2 Matinee" am Sonntag, 9. Mai, ab 9.03 Uhr, ist ebenfalls dem Geburtstag von Johann Peter Hebel gewidmet.

Im Internet werden die neuen Kalendergeschichten als Audio-Datei und zum Download auf www.SWR2.de zur Verfügung stehen. Eine vollständige Sammlung aller Geschichten wird im Verlag Klöpfer & Meyer in Buchform erscheinen ("Eine Hommage an Johann Peter Hebel").

Ein honorarfreies Pressefoto finden Sie zum Herunterladen auf www.ARD-foto.de Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon 07221 / 929-3854, oliver.kopitzke@swr.de

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: