SWR - Südwestrundfunk

Richy Müller: Markanter Hoffnungsträger in der Mordkommision
"Wortwechsel" am Sonntag, 18. April, 23.35 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Wilder Rebell, Charakterdarsteller, Polizist mit Leib und Seele - Richy Müller ist immer seinen eigenen Weg gegangen und es war selten der Weg des geringsten Widerstands. Moderator Walter Janson hat den markanten Schauspieler im Kammertheater Karlsruhe getroffen, wo er zurzeit als Cyrano de Bergerac auf der Bühne steht. In der Sendung "Wortwechsel" im SWR Fernsehen am Sonntag, 18. April um 23.35 Uhr, erzählt Richy Müller vom Leben auf der Theaterbühne, seiner Leidenschaft für schnelle Autos und den Stuttgarter "Tatort".

Bei seinen Rollen gilt Richy Müller als wählerisch. Seit 2008 ermittelt der gebürtige Mannheimer als Kommissar Thorsten Lannert im Stuttgarter "Tatort". Längst hat er seine Duftspur hinterlassen und ist damit sehr zufrieden. "Mir war wichtig, dass man trotz der Schlechtigkeit, in der man sich als Kriminalhauptkommissar der Mordkommission befindet, doch Hoffnungsträger und Optimist ist." Bei den Verfolgungsszenen sitzt Richy Müller, der eine Rennfahrerlizenz hat und auch schon Rennen gefahren ist, übrigens immer selbst hinterm Lenkrad. Am Sonntag, 25. April, ist der Schauspieler in Das Erste im "Tatort - Blutgeld" wieder als Kommissar Lannert unterwegs.

1979 wird Hans-Jürgen Müller als Richy in "Die große Flatter" über Nacht zum Star. Das Image des jugendlichen Rebellen hat er längst abgelegt, der Name ist geblieben. In den 80ern spielt Richy Müller Theater mit Regisseuren wie Hans Neuenfels oder Robin Wilson und landet in den 90ern wieder beim Film, gibt den Pfarrer ebenso wie den Terroristen, den Schuldeneintreiber oder Schnulzenautor. Richy Müller hat zwei Kinder und lebt heute in der Nähe von München.

Pressekontakt: Bianca von der Weiden, Tel. 06131/929-2742 oder E-Mail: Bianca.von_der_Weiden@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: