SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Sonntag, 18.04.10 (Woche 16) bis Mittwoch, 05.05.10 (Woche 18)

Baden-Baden (ots) - Sonntag, 18. April 2010 (Woche 16)/26.03.2010 21.15 Schreinerei Fleischmann mit Alice Hoffmann und Timo Sturm Schreinermeister Jean Fleischmann und seine Assistentin geraten wieder in abenteuerliche Geschichten: Jean sorgt für reichlich Gesprächsstoff bei allen Klatschmäulern mit einer nächtlichen Tour durch die Gemeinde. Nachdem er sich am Samstagabend im Roten Ochsen ordentlich in Stimmung gebracht hat, macht er in Halbstarkenmanier das halbe Dorf unsicher. Vanessa rechnet ihm am nächsten Morgen genüsslich erschüttert Punkt für Punkt seines Sündenregisters vor. Sie selbst schafft es allerdings ganz ohne Alkohol, das Dorf in Aufruhr zu versetzen: Bei einer Beerdigung bringt sie die verschiedenen Zweige der Trauerfamilie so effizient gegeneinander auf, dass anschließend mehr oder weniger jeder im Dorf mit jedem verkracht ist. Und alle laden ihren Zorn auf Bestattungsunternehmer Jean ab. Völlig unschuldig fühlt sich Vanessa hingegen am Malheur mit dem antiken Intarsienschränkchen der hochvermögenden Familie von und zu Dallwitz. Dank eines fehlerhaften Lieferscheins ist das kostbare Stück nach erfolgter Reparatur ausgerechnet an die Dame ausgeliefert worden, mit der Jean gerade erst eine heftige Affäre hinter sich gebracht hat. So bringen Jean und Vanessa von der Schreinerei Fleischmann einander wieder kräftig ins Schwitzen - und das Publikum zum Lachen. Mittwoch, 21. April 2010 (Woche 16)/26.03.2010 Geänderte Autorin beachten! 20.15 betrifft: Mutti muss arbeiten Vom Ende der Hausfrauenehe Autor: Rita Knobel-Ulrich Freitag, 30. April 2010 (Woche 17)/26.03.2010 20.15 Fröhlicher Weinberg Moderation: Marc Marshall Marc Marshall begrüßt im Fröhlichen Weinberg Francine Jordi aus der Schweiz. Seit ihrem Durchbruch beim Grand Prix der Volksmusik 1998 hat sie ihr Repertoire zielstrebig um Schlager und Pop erweitert - und damit immer mehr Fans gewonnen. Trotz aller Erfolge arbeitet die Sängerin unablässig an ihrer Stimme. Am Konservatorium hat sie das Diplom zur Gesangslehrerin und das Solistendiplom erworben, könnte also auch auf einer Opernbühne stehen. Aber lieber bringt sie in den Fröhlichen Weinberg zwei Titel ihrer CD "Du bist mein Held" mit - vielleicht kann Marc Marshall sie ja zu einem kleinen Opernduett überreden ... Oper ist auch das Stichwort für die fünf jungen Männer mit grandiosen Stimmen, die eine Brücke zwischen Klassik und Pop schlagen und deutschsprachige Hits in moderne Arien verwandeln: Adoro präsentieren im Fröhlichen Weinberg nicht nur Marius Müller-Westernhagens Hymnenklassiker "Freiheit". Und auch Marc Marshall wird sich beim Klassik-Pop-Crossover mit Adoro zu einem Live-Sextett einreihen und mit der Weinberg-Band Udo Lindenbergs "Hinterm Horizont" neu interpretieren. Zwanzig Jahre lang war sie Frontfrau und "Stimme" von "Fernando Express", seit diesem Jahr geht sie eigene Wege: Birgit Langer hat eine Solokarriere begonnen und macht mit ihren ersten eigenen Liedern im "Fröhlichen Weinberg" Station. Die gelernte Bankkauffrau aus Baden hat sich mit ihrer Gesangskarriere einen Jugendtraum erfüllt. Heute steht sie gleichberechtigt neben den Großen des deutschen Schlagers auf der Bühne. Viele kennen ihre besondere Stimme, seit sie - begleitet von keinem Geringeren als Konstantin Wecker - den Titelsong zur Fernsehserie "Kir Royal" sang: Elly Lapp mit dem unverwechselbar eindrucksvollen Timbre. Im "Fröhlichen Weinberg" singt sie aus ihrem aktuellen Bühnenprogramm Lieder einer wahrhaft Unverwechselbaren: Zarah Leander. Last but not least begrüßt Marc Marshall einen Newcomer auf der Weinberg-Bühne: Jörg Bausch wird "Wie ein Blitz" das Publikum in Studio und am Schirm begeistern. Und natürlich sind auch wieder interessante Talkgäste dabei: So erklärt Flirtlehrer Detlef Pfrommer nicht nur, wie man richtig "anbandelt", begleitet von der versteckten Weinbergkamera stellt er sich auch der Herausforderung, den Worten Taten folgen zu lassen. Und nicht fehlen darf natürlich der hauseigene Fachmann für Humor: Ramon Chormann, "de 'Pälzer". Samstag, 1. Mai 2010 (Woche 18)/26.03.2010 Geänderten Programmablauf beachten! 23.35 (VPS 23.34) Lange Nacht des Humors (bis 05.55 Uhr) Lachgeschichten - Sketchup 00.20 Sketchup 01.05 (VPS 02.35) Louis taut auf Spielfilm Frankreich/Italien 1969 02.25 (VPS 02.05) ALFONS und GÄSTE mit Uwe Steimle und Stenzel & Kivits ALFONS ist heute wieder Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt der liebenswürdigste Kulturexport der "Grande Nation" Passanten alltagspolitische Fragen wie: "Leben Sie lieber in einer Demokratie oder einer Diktatur? Wer ist fauler - ein Arbeitsloser oder ein Ausländer? Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt er seinen "Opfern" das Gefühl, ihm überlegen zu sein und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen. Uwe Steimle, 1963 in Dresden geboren, hat erst eine Ausbildung zum Industrieschmied absolvieren müssen, bevor er seinen Traum von der Schauspielerei verwirklichen konnte. 1985 bis 1989 studierte er an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig. Schon während des Studiums war Uwe Steimle im Fernsehen zu sehen: Er übernahm 1987 eine Rolle in Thomas Langhoffs Anna-Seghers-Verfilmung "Der Aufstand der Fischer von St. Barbara". Fünf Jahre später folgte der erste Tatort-Auftritt in "Bauernopfer", zusammen mit Peter Sodann und Bernd Michael Lade. Den ersten Fall in "Polizeiruf 110" löste er 1993 an der Seite von Kurt Böwe - die Rolle des Hauptkommissars Jens Hinrichs hat ihn bundesweit zu einem der bekanntesten Schauspieler gemacht; er hat sie zwischen 1993 und 2009 31 mal gespielt. Daneben ist er aber auch immer wieder ans Theater zurückgekehrt, meist mit Ein-Personen-Stücken, oft mit komischem Einschlag. Dem Kabarett verbunden ist er spätestens seit 1989, als er Autor und Mitglied der renommierten "Dresdner Herkuleskeule" wurde. Sein kabarettistisches Alter Ego "Günther Zieschong" ist seit vielen Jahren eine Kultfigur nicht nur in Sachsen. Er ist mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet worden, u.a. 2003 mit dem Salzburger Stier; 2005 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis im Wettbewerb Spezial als Anerkennung für sein Wirken im TV-Bereich. Das Dresdner Urgestein ist bis heute seiner Stadt treu geblieben und lebt dort mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern. Stenzel & Kivits - eigentlich das Duo "Tenor Stenzel & Mister Kivits" alias Tiny van den Eijnden und Wilbert Kivits - widmen sich seit dem Jahr 2000 der Verbindung von klassischer Musik und Oper mit Formen von Humor. Tiny van den Eijnden gründete 1993 nach verschiedenen Ausbildungen in den Bereichen Theater und Musik zusammen mit dem Tenor Joost Manders und der Pianistin Rosemarie Seuntjens das humoristische und musikalische Trio "Huhum". Zeitgleich spielte er auch als Solo-Straßentheaterartist "Tenor Stenzel". Diesen Straßentheaterstil kombinierte er 1998 mit der Show des Komikers und Kabarettisten Berry Knapen und bildet so "Stenzel & Geraldo". Wilbert Kivits studierte am Maastrichter Konservatorium Piano und leichte Musik. Als Lehrer arbeitet er an verschiedenen Musikschulen, außerdem ist er als Komponist und Arrangeur tätig. Zusammen bilden sie eine absurd-komische musikalische Mischung, die 2009 auch im Wettbewerb um die Sankt Ingberter Pfanne überzeugen konnte. 02.55 Lach-Fest Comedy, Klamauk und Kabarett 04.25 (VPS 03.55) Vater, Mutter und neun Kinder (WH) Spielfilm Deutschland 1958 (bis 06.00 - weiter wie mitgeteilt) Sonntag, 2. Mai 2010 (Woche 18)/26.03.2010 FSK 16 beachten! 00.05 Dillinger und Capone Spielfilm USA 1995 Mittwoch, 5. Mai 2010 (Woche 18)/26.03.2010 Geänderten Programmablauf beachten! 22.00 (VPS 21.59) Südwest extra Helmut Kohl wird 80 Festakt in Ludwigshafen 22.15 (VPS 22.00) Laible und Frisch - Liebe, Brot und Machenschaften Gute, alte, neue Zeit Folge 6/6 22.45 (VPS 22.30) Auslandsreporter Hellas pleite - Griechen auf der Couch Tagestipp 23.15 (VPS 23.00) Lost in Translation - Zwischen den Welten Spielfilm USA / J 2003 00.50 (VPS 00.35) Leben live Dorschfieber - Abenteuer auf hoher See 01.20 (VPS 01.05) Leben live Trübe Aussicht - Klare See: Berufsfischer am See 01.50 (VPS 01.35) Laible und Frisch - Liebe, Brot und Machenschaften (WH) Gute, alte, neue Zeit 02.20 (VPS 02.05) BW: Landesschau (WH) Daheim in Baden-Württemberg RP: Landesschau Rheinland-Pfalz (WH) SR: Aktueller Bericht (WH) 02.50 (VPS 02.35) SR: Kulturspiegel (WH) 03.20 (VPS 03.05) BW+RP: SWR1 Leute night SR: Saartext (bis 04.05 - weiter wie mitgeteilt) Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: