SWR - Südwestrundfunk

"Die Regionalliga" ab 29. Juli im Südwestfernsehen
SWR bringt Regionalfußball ins Fernsehen

Baden-Baden (ots) - Im Südwestfernsehen des Südwestrundfunks (SWR) startet am 29. Juli um 18.00 Uhr die neue Sportsendung "Die Regionalliga". Dabei wird an 34 Samstagen in der Fußballsaison vor allem über Spiele der neugeschaffenen Regionalliga Süd berichtet. Aus einem jeweils wechselnden Ort wird in der 30-minütigen Sendung nach den Spielen live aus einem mobilen gläsernen Studio gesendet. Unter dem Motto "Wir kommen zuerst" wird das Südwestfernsehen über die Spiele der Regionalliga unmittelbar nach dem Ende der Mannschaftsbegegnungen berichten und somit zu den ersten Medien gehören, die über diese Fußballspiele reportieren. "Da aus dem Sendegebiet des SWR immerhin sechs Vereine die Qualifikation für diese Liga geschafft haben und der SWR die Erstverwertungsrechte an dieser Spielklasse hat, liegt es nahe, die Fußballfans exklusiv zu informieren", begründet der verantwortliche Sportredakteur Thomas Wehrle die neue Südwest-Sendung. Der Karlsruher SC, VfR Mannheim, Eintracht Trier, VfR Aalen, SC Pfullenndorf und die Amateure des VfB Stuttgarts sind diese sechs Vereine, die vor allem im Mittelpunkt der neuen Sendung stehen werden. Für SWR-Sportchef Michael Antwerpes ist die neue Regionalliga-Sendung "Fernsehen der Nähe". "Der SWR-Sport stärkt dadurch die regionale Komponente seiner Berichterstattung und präsentiert sich in den Stadien. Die Rechnung ist ganz einfach: Durch die Zweigleisigkeit wird die 3. Liga zur erstklassigen Ware".Von Woche zu Woche fahren die Fernsehsportler des SWR zu den Spielen dieser Vereine. Dabei wird sich die Redaktion der Sendung jeweils ein Match als "Spiel der Woche" aussuchen, über das ausführlicher berichtet wird. Zum Auftakt der neuen Sendung am Samstag, 29. Juli wird die Sendung aus dem Moselstadion in Trier gefahren. Dann wird das "Spiel der Woche" von der Mannschaft der Eintracht Trier gegen das Team der Kickers Offenbach bestritten. "Um die Nähe zur Sache und zu den handelnden Personen zu dokumentieren, senden wir live aus dem Stadion, in dem für uns das 'Spiel der Woche' stattfindet. So können wir den Spielbericht durch Livegespräche und Vorberichte abrunden", umreißt Redaktionsleiter Wehrle das Sendungskonzept. Von den übrigen Spielen der 18 Mannschaften umfassenden Regionalliga Süd berichten zehn weitere Reporter per Zuschaltung. Ferner sollen Interviews, Analysen, Sportnachrichten und Ergebnisse aus den Bundesligaspielen und Zweitligisten in der neuen Sendung vorkommen. Präsentiert wird die samstägliche Regionalliga-Sendung im Wechsel von Christian Döring aus Mainz und von Johannes Seemüller aus Stuttgart. Im Internet ist die Sendung vertreten unter www.swr.de/regionalliga Der Produktionsaufwand für "Die Regionalliga" besteht aus einem Übertragungswagen mit vier bis fünf Kameras, einem Schnittmobil und der Sendestrecke für das "Spiel der Woche". Der Bericht über dieses Spiel wird ein Drittel der halbstündigen Sendung ausmachen. Wenn der Spielbericht für das Wochenspiel hergestellt ist, werden die Kameras umgebaut und für die Live-Sendung vor Ort aus dem gläsernen mobilen Studio eingestellt. In dieser Livesendung gibt es ferner Kurzberichte über zwei weitere Spiele der Regionalliga, einen Ergebnisdienst mit Spieltabellen und Grafiken , einen Rückblick auf mögliche Freitagsspiele und weitere Nachrichten aus der Fußballwelt. Größeren Raum wird auch ein Interview einnehmen, in dem mit Fachleuten, Trainern oder Spielern über die Liga gesprochen werden wird. Der neuen Südwest-Sendung kommt zugute, dass sie auf den Reporterpool des SWR für Hörfunk und Fernsehen zurückgreifen kann. Die bimediale Organisation der Hauptabteilung Sport des SWR kommt dem entgegen. Denn die von SWR-Sportchef Antwerpes geleitete Redaktion arbeitet sowohl für die Radioprogramme als auch für die Sportsendungen "Flutlicht" , "Sport im Dritten" oder den Sport extra-Sendungen im SWR-Fernsehen. Ferner werden die Hörfunkreporter, die etwa für die Sendung "Stadion" auf der Radiowelle SWR1 samstags zwischen 15.00 bis 18.00 Uhr berichten auch ein gutes Bild in der Regionalliga-Sendung abgeben. Neben den Reportagen über das Spielgeschick der Mannschaften, ist auch an das Spielglück der Zuschauer gedacht: Ein wöchentliches Gewinnspiel vermittelt zwei Zuschauer zu einem "Erlebnistrip in den Hochschwarzwald". Für zwei Tage erhalten die Gewinner freien Eintritt in den Steinwasenpark. Das ist ein Tier- und Freizeitpark im Hochschwarzwald plus zwei Übernachtungen einschließlich Halbpension im Vier-Sterne-Hotel Notschrei. Diese Meldung sowie Fotos der Moderatoren Johannes Seemüller und Christian Döring zum Herunterladen finden finden Sie im Internet unter www.swr.de/pressebilder/bilder.html ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Stephan Reich Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: