SWR - Südwestrundfunk

SWR trauert um Erwin Lehn Früherer Leiter des Südfunktanzorchesters mit 90 Jahren gestorben

Stuttgart (ots) - Stuttgart. Der Gründer und langjährige Leiter des Südfunktanzorchesters, Professor Erwin Lehn, ist am Samstag, 20. März 2010, nach langer schwerer Krankheit im Alter von 90 Jahren in Stuttgart gestorben. Der Intendant des Südwestrundfunks (SWR) würdigte Lehn als Musiker von Weltruhm. Boudgoust: "Mit dem Tod von Erwin Lehn verliert Deutschland einen seiner ganz großen Big-Band-Leader. Als 'The German Jazz Hurricane' entwickelte er im Auftrag des damaligen SDR schon früh den ureigenen Sound seines Südfunktanzorchesters und machte die Band zu einem der führenden Swing-Orchester Europas. Dank Erwin Lehn gehört Stuttgart seither zu den besten Adressen des Big-Band-Jazz." Der SWR würdigt Erwin Lehn mit einer monothematischen Sondersendung auf SWR4 Baden-Württemberg am Freitag, 26. März 2010, von 20.15 bis 24.00 Uhr. Erwin Lehn wurde am 8. Juni 1919 in Grünstadt/Pfalz geboren. Seine musikalische Laufbahn begann er 1945 als Pianist und Arrangeur beim Radio-Berlin-Tanzorchester. In den Jahren 1947 bis 1950 leitete er, gemeinsam mit Horst Kudritzki, das Orchester und spielte seine ersten Platten ein. Am 2. April 1951 gründete Lehn das Südfunktanzorchester in Stuttgart. In den Fünfziger und Sechziger Jahren machte er das Orchester, dessen Leiter er mehr als 40 Jahre lang bis November 1991 war, zur führenden Jazz-Big-Band neben der von Kurt Edelhagen. Gäste wie Benny Goodman, Chet Baker, Chick Corea, Quincy Jones oder Miles Davis vertrauten seinen Fähigkeiten und seiner Band. Viele erfolgreiche Auftritte des Orchesters bei wichtigen internationalen Jazzfestivals zeigten seinen Stellenwert in der deutschen und europäischen Jazz-Szene. 2001 wurde Erwin Lehn für sein Lebenswerk mit der German Jazz Trophy ausgezeichnet. Neben dem Jazz widmeten sich Lehn und sein Südfunktanzorchester auch dem Bereich der leichten Muse und populären Musik. Berührungsängste kannte Lehn nicht. Die Gästeliste liest sich auch hier wie ein Who-is-Who des Showgeschäfts: Peter Alexander, Catarina Valente, Udo Jürgens, Bibi Johns, Anneliese Rothenberger. Zudem schrieb Lehn die Musik für rund 50 Filme. Für den Rundfunk produzierte er im Lauf seiner Tätigkeit fast 8.000 Titel. Ein großes Anliegen war Erwin Lehn die Ausbildung des Musikernachwuchses. Als Lehrbeauftragter (ab 1985 als Professor) übernahm er 1977 die Big Band der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, die sich unter seiner Leitung einen internationalen Ruf erspielte. Darüber hinaus war das Südfunktanzorchester selbst eine Talentschmiede. Aus ihm stammen Big Band Leader wie Horst Jankowski, Peter Herbolzheimer oder Ernst Mosch. Auch in Fernsehsendungen trat Lehn oft mit seinem Südfunktanzorchester auf. Er begleitete musikalisch Sendungen wie "Die Caterina-Valente-Show", "Guten Abend mit Peter Frankenfeld", "Die Marika-Rökk-Show" und viele andere. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: