SWR - Südwestrundfunk

Cybermobbing ist kein Spaß, sondern eine Straftat "Netzangriff" - die SWR-Premiere für die Reihe "KRIMI.DE"

Baden-Baden (ots) - Der SWR-Film "Netzangriff" ist eine neue Folge der KI.KA-Reihe "KRIMI.DE", zu sehen am 26. März um 19.30 Uhr im KI.KA. Damit ist Stuttgart erstmals neben Erfurt, Jena, Hamburg und Leipzig Schauplatz spannender Kriminalfälle mit Jugendlichen in den Hauptrollen (Jette Hering und Jeremy Mockridge, bekannt aus dem Film "Die Wilden Hühner"). Unterstützung erhalten sie von einem Experten in Sachen Verbrecherjagd. In Baden-Württembergs Hauptstadt ist der "Tatort-Kommissar" Thorsten Lannert (Richy Müller) im Einsatz und hat hier einen aktuellen wie brisanten Fall zu lösen: Es geht um Cybermobbing. Warum ist Cybermobbing so gefährlich? Jugendliche verknüpfen sich in Sozialen Netzwerken. Sie gestalten ihr Profil, laden Bilder und Videos hoch und tauschen sich in Chats aus. Aber der Einblick ins Private hat eine öffentliche Schattenseite. Persönliche Fotos werden unerlaubt ins Netz gestellt, Beleidigungen ausgesprochen und Gerüchte in die Welt gesetzt. Cybermobbing ist kein Spaß, sondern eine Straftat. So auch im Film "Netzangriff". Ein junges Mädchen wird zum Cybermobbing-Opfer: Klara Stolz (Jette Hering) ist neu am Stuttgarter Gymnasium und fühlt sich noch unsicher und orientierungslos. Nachdem sie auf einer Party betrunken ihr Handy verliert, tauchen in einer Internet-Community Fotos von ihr auf. Es beginnt ein gnadenloses Mobbing gegen Klara. Sie ist enttäuscht, als ihr Handy ausgerechnet bei Tim (Jeremy Mockridge) gefunden wird, den sie für einen guten Freund gehalten hatte. Während Tim zusammen mit seinem kleinen Bruder Max (Liam Mockridge) versucht, seine Unschuld zu beweisen, entdeckt Klaras Vater, Prof. Gerhard Stolz (Thomas Heinze), Rechtsmediziner und befreundet mit Kommissar Thorsten Lannert, im Internet ein Video der Party im Jugendtreff Domino. Für Klara spitzt sich die Situation zu - sie setzt ihr Leben aufs Spiel ... "Netzangriff" wurde im Auftrag des SWR (Redakteurin Sandra Dujmovic) von Bavaria Film (Produzentin Uschi Reich, Regisseur Marco Petry) gedreht und wird am 26. März um 19.30 Uhr im KI.KA ausgestrahlt. Eine Pressemappe sowie eine DVD des Films "Netzangriff" sind über die SWR-Pressestelle zu erhalten. Pressekontakt: Andrea Grimm, Tel.:07221/929-3631 oder andrea.grimm@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: