SWR - Südwestrundfunk

SWR-Studio Kaiserslautern feiert Neueröffnung Modernisierter Emmerich-Smola-Konzertsaal am 19. März 2010 eingeweiht

Mainz (ots) - Sperrfrist: 19.03.2010 18:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Nach mehr als zwei Jahren Umbau- und Renovierungsarbeiten wurde heute, 19. März 2010, das SWR-Studio Kaiserslautern wiedereröffnet. Der Sitz der bimedialen Redaktion, zuständig für die Berichterstattung aus der Westpfalz, und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (DPR) wurde technisch modernisiert. Bauliche Erweiterungen waren notwendig geworden, um den neuen Bedürfnissen des fusionierten Orchesters Raum zu geben. SWR-Intendant Peter Boudgoust: "Mit der Neueröffnung des Studios Kaiserslautern setzen wir in finanziell äußerst schwierigen Zeiten ein klares Zeichen für die regionale Berichterstattung und für das kulturelle Engagement des SWR in Rheinland-Pfalz. So hat jetzt auch die Deutsche Radio Philharmonie wieder ein Zuhause in Kaiserslautern." Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, das gemeinsame Orchester des Saarländischen Rundfunks (SR) und des Südwestrundfunks (SWR), weihte den traditionsreichen Emmerich-Smola-Konzertsaal musikalisch ein. Der Saal ist technisch auf den neuesten Stand gebracht und steht nun auch für multimediale Nutzungen zur Verfügung. Für Kaiserslautern eröffnen sich dadurch zusätzliche Perspektiven für kulturelle Angebote. Der SWR wird etwa einen Teil seiner Veranstaltungen aus der Reihe "Kultur im Foyer" aus dem Funkhaus Mainz ins Studio Kaiserslautern verlegen. Auch die Programme des SWR sollen hier eine Plattform für Veranstaltungen haben. Der Redaktionskomplex bietet nun die Voraussetzungen für bi- und trimediales Arbeiten in Hörfunk, Fernsehen und Online. Durch die Modernisierung möchte der SWR seine regionale und aktuelle Berichterstattung aus der und für die Westpfalz fit für die Zukunft machen. Die Kosten für die gesamte Sanierung belaufen sich auf rund fünf Millionen Euro. Fotos zum Herunterladen finden Sie auf ARD-Foto.de. Pressekontakt: Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, heike.rossel@SWR.de. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: