SWR - Südwestrundfunk

Grünen-Politiker Beck nennt Außenminister Westerwelle "eine Fehlbesetzung"
CDU-Mann Altmaier spricht im Zusammenhang mit Westerwelles Politikstil von "Querschlägern"

Berlin (ots) - Der Grünen-Spitzenpolitiker Volker Beck hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) indirekt zum Rücktritt aufgefordert. Beck sagte am Montagabend in der SWR-Talkshow "2+Leif": "Westerwelle ist eine Fehlbesetzung, weil er außenpolitisch nichts macht und innenpolitisch über die Stränge schlägt." Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen fügte hinzu: "Das Amtsverständnis ist deutlich hinter dem zurück, was man von einem Außenminister erwarten könnte." Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Altmaier, übte ebenfalls indirekt Kritik an Westerwelles Politikstil. Auf die Frage, ob die Art der Politik des FDP-Chefs der Koalition schade, sagte Altmaier: "Es gibt immer mal Querschläger und man kann sich nicht alles an Begleitmusik aussuchen." Altmaier vermied eine Bewertung von Westerwelles Amtsführung als Außenminister. Wenn Westerwelle einfach so weitermachen würde wie bisher, so Altmaier in "2+Leif", "sollte er sich mit dieser Bilanz dem Wähler stellen, bisher war er ein sehr erfolgreicher FDP-Vorsitzender". Grünen-Politiker Beck warf Westerwelle vor, zwischen seinen Funktionen als Außenminister, Partei-Chef und Privatmann nicht sauber zu trennen: "Westerwelle hat in seinem Amt nicht verstanden, dass, wenn man Außenminister der Bundesrepublik Deutschland ist, man für die Bundesrepublik Deutschland und nicht für seine Spezies agiert." Beck fand für die bisherige Bilanz als Außenminister im SWR Fernsehen deutliche Worte: "Die Umfragewerte für Westerwelle sind so schlecht, weil er ein Außenminister ist, der keine Außenpolitik macht. Mir fällt kein einziges außenpolitisches Thema ein, wo Guido Westewelle Impulse gesetzt hätte." Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Sebastian Bösel, Tel.: 06131/929 3351, E-Mail: sebastian.boesel@swr.de. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: