SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Stefan Stoppok erhält Liederpreis 2000 des Südwestrundfunks (SWR)

    Baden-Baden (ots) -      

    Der aus Essen stammende Rock- und Popmusiker Stefan Stoppok erhält
den SWR-Liederpreis 2000 für sein Lied "Mülldeponie" aus der CD
"Neues aus La-La-Land". Der Titel stand 1999/2000 sechs Monate lang
auf den Spitzenpositionen der SWR-Liederbestenliste, davon viermal
auf Platz 1, und bekam von der 22-köpfigen Bestenlisten-Jury aus
Deutschland, Belgien, Österreich und der Schweiz die meisten Punkte.
Die Auszeichnung besteht in einem Lichtobjekt der Keramikerin
Christiane Toewe und ist mit 6000 Mark dotiert.
    
    Stoppoks "Mülldeponie" ist eine Ballade über das Scheitern von
Lebensträumen und den Trotz gegen dieses Scheitern ("Wieviel Müll
kann man schlucken?"). Der 44-Jährige begann Anfang der 80er Jahre
seine Karriere als Straßenmusiker und hatte schnell eine feste
Fangemeinde im Ruhrpott. Weit über den "Pott" hinaus und mit
inzwischen zwölf veröffentlichten Alben gilt Stoppok heute als einer
der herausragenden deutschsprachigen Singersongwriter. Zum
sogenannten "Mainstream" in der Musik zählte er nie, weil er sich den
kommerziellen Interessen des Popgeschäfts immer wieder verweigert.
    
    Der Förderpreis der SWR-Liederbestenliste, dotiert mit 3000 Mark,
geht nach Berlin. Ihn erhält die vierköpfige Formation "Herr Nilsson"
für ihren innovativen Ansatz des "Berliner Saalpop", eine Mischung
aus Kleinkunst und Pop, Jazz und deutschem Chanson.
    
    Die Preise werden am 4. November im Rahmen des SWR-Liederfestes
2000 im Landestheater Tübingen übergeben. Die SWR-Liederbestenliste
ist eine Empfehlungsliste für deutschsprachige Musik aus den
Bereichen Chanson, Liedermacher, Folk und Pop und wird seit 1983
monatlich von zweiundzwanzig Musikkritikern aus Hörfunk und
Fachpresse zusammengestellt.
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt: Georg Brandl, SWR Programmpresse Hörfunk, 76522 Baden-Baden
Tel. 07221/929-3216, Fax: 07221/929-2013, E-Mail:
georg.brandl@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: